El Dorado für Käsetorten-Fans

„Pünktlich am 5. Dezember soll es losgehen!“ Thomas Neuendorff, Inhaber der in Teltow ansässigen Bäckerei und Konditorei Neuendorff, nimmt im künftigen Käsetorten-Café am Ruhlsdorfer Platz die neue Ladentheke in Augenschein, bevor er mitten im Baustellentrubel fortfährt: „Als letzte Handwerksbäckerei in Teltow wollen wir noch stärker Präsenz zeigen. Ein besonderer Anziehungspunkt wird unser extra langer Tresen – nur für Käsetorten!“ Trotz der Nähe zum Stammsitz der Bäckerei und Konditorei Neuendorf in der Bäckerstraße wird im Café Drei Käsehoch frisch im Steinofen gebacken.Wo jetzt noch gehämmert, geschliffen und gebohrt wird, werden schon bald Käsekuchen nach rund fünfzig Rezepten gebacken. Zahlreiche Brot- und Brötchensorten sowie heiße und kalte Snacks sollen das Angebot im Café abrunden. Pünktlich im Frühjahr kommt eine große Auswahl an Bio-Eis hinzu: „Den Tresen haben wir dafür bereits eingebaut.“

Der Familienunternehmer ist in Teltow schon mit seinem Hauptgeschäft und einer Filiale vertreten, hinzu kommen eine Niederlassung in Kleinmachnow und zwei große Cafés in Berlin. „Außerdem findet man uns auf zwölf Wochenmärkten in der Region“, erklärt Thomas Neuendorff. Momentan beschäftigt der Betrieb rund siebzig Mitarbeiter – im Café Drei Käsehoch am Ruhlsdorfer Platz kommen im Dezember vier Vollzeit- sowie drei Teilzeitkräfte hinzu.

Und die Konkurrenz? „Vor der haben wir keine Angst. Vor Ort findet der Kunde nur noch Backwaren im Discounter oder bei Filialketten“, so Neuendorff. Authentisches Bäckerhandwerk werde zunehmend Mangelware: „Diese Lücke können wir bestens füllen.“ Sein Optimismus reicht über die Ladentheke hinaus: Für die Grünfläche vor dem künftigen Café Drei Käsehoch hat er die Patenschaft übernommen – künftig will er sich unentgeltlich um deren Pflege kümmern. „Die Wiese am Ruhlsdorfer Platz ist ja nicht nur eine Visitenkarte für das Café, sondern auch für das Zentrum“, erklärt der Unternehmer aus Teltow noch, bevor er den Arbeitern wieder zur Hand geht.

Lesen Sie weitere Texte aus unserer Rubrik Lebensart:

Sternekoch eröffnet Kochschule in Stahnsdorf

Teltow: Dienstags gibt es Wraps aus dem Feuerwehrauto

Süße Meisterwerke aus Kleinmachnow

Sonntagskuchen aus Stahnsdorf

In Teltow gibt´s richtig gute Currywurst

Text/ Foto: ph