Stadtblatt-online.de

WLAN-Hotspots für Großbeeren

Seit einem Jahr richtet die Gemeinde Großbeeren öffentliche WLAN-Hotspots ein. Mittlerweile sind sieben davon in Betrieb.

Vor etwa einem Jahr, am 03. Juni 2020, wurde an der Alten Molkerei der erste Hotspot für kostenfreies Internet installiert. Drei weitere sollten folgen – und zwar in den drei Ortsteilen Kleinbeeren, Diedersdorf und Heinersdorf.

Mittlerweile kann die Zahl der Hotspots in der Gemeinde Großbeeren nach oben korrigiert werden: Mittlerweile sind bereits sieben Hotspots in Betrieb und für zwei weitere liegt die Genehmigung vor. Diese letzten beiden Hotspots sollen am Gedenkturm Großbeeren angebracht werden und in die Berliner Straße sowie in die Genshagener Straße ausstrahlen, um Bürger wie Besucher mit kostenfreiem Internet zu versorgen. „Für die Anbringung am Turm waren einige Abstimmungen u.a. mit der Denkmalschutzbehörde nötig“, erklärt Bürgermeister Tobias Borstel. „Umso mehr freut mich, dass die Genehmigung erteilt wurde.“ Und so schließt sich der Hotspot-Kreis, der vor einem Jahr direkt neben dem Rathaus begonnen wurde und in Kürze am Turm beendet wird, in der Ortsmitte Großbeerens.

Alle Hotspots wurden vom Ministerium für Wirtschaft und Energie in Brandenburg zur Verfügung gestellt. Bürger und Besucher können das kostenfreie WLAN namens „Brandenburg WLAN“ kostenfrei in Anspruch nehmen. PM

Symbolbild: Pixabay.com