Der Garten der Neuen Hakeburg

Heute ist nur noch wenig davon zu sehen, aber kurz nach der Einweihung der Neuen Hakeburg in Kleinmachnow im Jahr 1908 wurde der Garten rund um das Gebäude von der Landschaftsarchitektin Herta Hammerbacher gestaltet.

Der Garten der Neuen Hakeburg in Kleinmachnow wurde von der Landschaftsarchitektin Herta Hammerbacher gestaltet. Passend dazu ist am 21. Oktober um 19:00 Uhr ein Vortrag durch den Heimatverein zu hören.

Passend dazu ist am 21. Oktober um 19:00 Uhr der Vortrag „Die Landschaftsarchitektin Herta Hammerbacher und die Gartengestaltung der Neuen Hakeburg“ beim Heimat- und Kulturverein Kleinmachnow e. V. im Jägerstieg 2 in Kleinmachnow zu hören.

Der Garten der Neuen Hakeburg in Kleinmachnow wurde von der Landschaftsarchitektin Herta Hammerbacher gestaltet. Passend dazu ist am 21. Oktober um 19:00 Uhr ein Vortrag durch den Heimatverein zu hören.

Dr. Jeong-hi Go wird über Leben und Werk der Landschaftsarchitektin sprechen. Herta Hammerbacher arbeitete ab 1928 mit Karl Foerster und Hermann Mattern in Potsdam-Bornim zusammen. In 20 Jahren realisierte die Gruppe mehr als 3.000 Projekte, unter anderem die gärtnerische Gestaltung der Neuen Hakeburg. Nach dem Zweiten Weltkrieg lehrte Herta Hammerbacher als Professorin Landschafts- und Gartengestaltung an der Technischen Universität Berlin.

Der Garten der Neuen Hakeburg in Kleinmachnow wurde von der Landschaftsarchitektin Herta Hammerbacher gestaltet. Passend dazu ist am 21. Oktober um 19:00 Uhr ein Vortrag durch den Heimatverein zu hören.