Stadtblatt-online.de

Teltower Gesamtschüler für Innovation beloht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark traten auch 2022 viele Schülergruppen mit spannenden Projektideen an. Die Besucher bei der diesjährigen TECCI-Preisverleihung waren sich einig: Die beste Idee kommt von der Teltower Grace-Hopper-Gesamtschule.

Das Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum Potsdam-Mittelmark, ansässig beim Technologie- und Gründerzentrum Potsdam-Mittelmark (TGZPM), hat auch 2022 den Schülerwettbewerb TECCI ausgeschrieben. Eingereicht werden konnten Projekte aus den Fachbereichen MINT (=Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) und WAT (=Wissenschaft, Arbeit, Technik) mit den Schwerpunktthemen Physik, Geografie, Mathematik, Biologie, Chemie, Mechatronik und Informatik von einzelnen Schülern, Schülergruppen und Schülerfirmen der Klassenstufen 5 bis 13 sowie Auszubildenden von Oberstufenzentren und beruflichen Schulen aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Auch in diesem Jahr bewarben sich zahlreiche Schülergruppen. „Was braucht es, um erfolgreich zu sein? Genau, Ideen, Kreativität und Mut. Das haben alle 13 Bewerbergruppen bewiesen. Wir freuen uns sehr über das große Interesse am Schülerwettbewerb TECCI. Die Anzahl der eigereichten Projekte nimmt von Jahr zu Jahr zu. In diesem Jahr beteiligten sich Schüler und Schülerinnen von Oberschulen, Gesamtschulen, Förderschulen und Auszubildende von Oberstufenzentren des Landkreises“, sagt Linda Schröder vom Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum PM.

Die Preisverleihung zum TECCI wurde im Rahmen der Arbeitskreise Schule & Wirtschaft PM am 22. September im Digitalwerk in Werder (Havel) durchgeführt. Zu Beginn der Veranstaltung hielten Eveline Vogel, Leiterin des Fachdienstes Wirtschaftsförderung, Tourismus, Regionalentwicklung des Landkreises Potsdam-Mittelmark, und Michaela Scheeg, Leiterin des Digitalwerks, ein Grußwort. Anschließend erhielten die Teilnehmer von Janik Weidemann vom Institut für Innovations- und Informationsmanagement aus Brandenburg/Havel einen Einblick in technische Trends. Danach stellte Dirk Pritsch vom MARIS Berlin-Brandenburger Management urbaner Wasserkreisläufe dem Publikum das Netzwerk der Berliner und Brandenburger Wasserwirtschaft vor.

Dann war es endlich soweit und die TECCI-Preisverleihung konnte starten. „Wir haben eine Vorauswahl der 7 besten Projekte vorgenommen. Die Schüler und Schülerinnen der ausgewählten Projekte erhielten die Möglichkeit, ihre Ideen bzw. Produkte bei der Veranstaltung zu präsentieren. Nach den Präsentationen bestimmten die Teilnehmenden anhand eines Abstimmungszettels die Plätze 1 bis 3“, so Caroline Stallbaum vom Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum PM.

Der dritte Platz ging an das Projekt „Mensa AG – Catering für schulische Veranstaltungen“ der Gesamtschule Treuenbrietzen, der zweite an das Projekt „Rettung des Irissees“ der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst und den ersten Platz beim Schülerwettbewerb erhielt das Projekt „CO2-Ampel“ von der Grace-Hopper-Gesamtschule Teltow. „Die drei Gewinnerprojekte überzeugten durch ihre Aktualität und Umsetzbarkeit, so misst die CO2-Ampel den CO2-Status in geschlossenen Räumen und informiert, wann gelüftet werden sollte. Die Rettung des Irissees beschäftigt sich mit der bedrohlichen Situation eines Sees in Wilhelmshorst und bietet die Lösung mit einer Filteranlage, die langfristig den Anwohnern viele Vorteile bringen kann. Und die Mensa AG hat das Thema Schulessen aufgegriffen, gesunde und regionale Pausenversorgung mit vielen Produkten aus dem eigenen Schulgarten. Die Schülerinnen und Schüler haben hier tolle, praxisnahe Lösungen präsentiert. Wir hoffen sehr, dass sie diese weiter umsetzen können“, fasst Linda Schröder das Ergebnis zusammen.

Alle ausgezeichneten Projekte bekamen einen Pokal sowie eine Urkunde, Gutscheine von sofatutor sowie von Amazon und weitere Überraschungen überreicht. Neben sofatutor und dem Landkreis Potsdam-Mittelmark sind die Becker + Armbrust GmbH, Endress+Hauser SE+Co. KG, die Paul Hartmann AG sowie die E.DIS AG Sponsoren des Schülerwettbewerbs TECCI.

„Wir möchten uns bei allen Beteiligten, insbesondere bei den Schülern und Schülerinnen mit ihren Lehrkräften, für die Teilnahme am Schülerwettbewerb und an der Veranstaltung bedanken. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, dem Digitalwerk Werder für die Nutzung der Räumlichkeiten und dem Team der Theaterklause für die Verköstigung“, sagt Linda Schröder.

Die Organisation und Durchführung der Arbeitskreise Schule & Wirtschaft PM und des Schülerwettbewerbs TECCI sind Aufgabenbereiche des Netzwerkes Schule & Wirtschaftsforum PM, das aus Mitteln des Landkreises Potsdam-Mittelmark finanziert wird. PM

Bild: TGZPM GmbH