Neubau statt Sanierung

Die mit Naphtalin verseuchte Käferland-Kita wird abgerissen und durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt. Dies geht aus dem Wirtschaftsplan 2020 des Kita-Eigenbetriebs „MenschensKinder Teltow“ hervor, dem die SVV am 27. November zugestimmt hat. Abriss und Neubau werden voraussichtlich vier Millionen Euro kosten, wobei 400.000 Euro aus Eigenmitteln aufgebracht werden. Dem gegenüber stünden Sanierungskosten in Höhe von 1,4 Millionen Euro. Der Vorteil beim Neubau gegenüber der Sanierung ist jedoch seine größere Kapazität, wie Werkleiterin des Kita-Eigenbetriebs, Solveig Haller erläuterte: Die neue Kita würde 90 statt der bisherigen 64 Kita-Plätze zur Verfügung stellen und somit dem anhaltenden Zuzug von Familien mit Kinder gerecht werden. Wenn alles nach Plan verläuft, beginnen die Bauarbeiten im kommenden Jahr und sind 2021 abgeschlossen.