Stadtblatt-online.de

Weiter keine S-Bahnen nach Teltow: Bauzeit bis 18. September verlängert

Teltow ist wegen Bauarbeiten vorübergehend vom S-Bahn-Netz abgehängt. Ursprünglich sollten die Bahnen ab Anfang September wieder fahren, doch der Ersatzverkehr wird um zwei Wochen verlängert.

Seit dem 21. Juni verkehren zwischen Berlin-Südkreuz und Teltow aufgrund von Bauarbeiten keine S-Bahnen mehr. Auf dem betroffenen Abschnitt erneuert die DB Netz 10,5 Kilometer Gleise und 19 Weichen. Ursprünglich sollte die Sperrung am 02. September um 01:30 Uhr wieder aufgehoben werden, doch nun wird die Sperrung bis zum 18. September verlängert. Der Grund: eine „geringfügige Bauzeitüberschreitung“.

Eine Nachfrage ergab: Die Verspätung liegt nicht an den Tief- und Gleisbauern, die sich in den vergangenen Wochen an den zeitplan gehalten hatten. Die Verzögerung ist dagegen im Bereich der Leit- und Sicherheitstechnik entstanden: Schließlich genügt es nicht, neue Gleise und Weichen zu verlegen, sondern auch die Signale, die damit verbundenen Kabel und andere Systembestandteile gehören zum Arbeitsumfangund müssen vor der Inbetriebnahme abgenommen werden, um die Sicherheit der Züge gewährleisten zu können. Für den gewünschten Zeitpunkt habe kein Abnahmeprüfer ausfindig gemacht werden können – diese wenigen Fachleute seien derzeit überaus gefragt.

Unter diesem Link informiert die S-Bahn Berlin detailliert über die Streckensperrung und den damit verbundenen Schienenersatzverkehr. ph/PM

Bild: Redaktion