Telekom bekommt Zuschlag für Netzausbau in Potsdam-Mittelmark

Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Netzausbau im Landkreis Potsdam-Mittelmark gewonnen. Landrat Wolfgang Blasig und Alexander Vogler, Leiter der Telekom Technik Ost, unterzeichneten am 12. September den Vertrag, der rund 10.000 Haushalten in allen 38 Kommunen schnelleres Internet ermöglicht.

Die Internet-Anschlüsse sollen eine Geschwindigkeit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde beim Download und 500 Megabit beim Upload bieten. Sofern die Hausbesitzer dies wollen, werden in den kommenden drei Jahren 4.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und 500 Netzverteiler aufgestellt, um rund 10.000 private und geschäftliche Adressen in allen 38 Kommunen des Landkreises anzuschließen.

Für den Landrat erhöht der Ausbau die Attraktivität des gesamten Landkreises als Wohnort für Familien und als Standort für Unternehmen, denn er erleichtert digitale Anwendungen wie Video-Streaming, Home Office, Telemedizin und Smart Home verbessern. Darum planen der Landkreis und seine Kommunen, gemeinsam mit der Telekom Informationsveranstaltungen. Genaue Termine sind derzeit noch nicht bekannt.

Foto: www.pixabay.com