Stadtblatt-online.de

Müll und lockere Sprüche

Die APM sorgt mit lockeren Sprüchen auf ihren Entsorgungswagen für einen neuen Hingucker: Die Botschaften sollen die Bürger für Alltagsthemen rund um die Entsorgung sensibilisieren.

Die APM GmbH wird ab jetzt im öffentlichen Raum mit ihren Abfallentsorgungsfahrzeugen noch mehr ins Auge fallen – und zwar mit alltagsbezogenen Botschaften rund um die Abfallentsorgung für die Bürger. War es bereits die beliebte und auch prämierte Graffiti-Containerkunst auf den Behältern der APM-Entsorgungsfahrzeuge, so wurde das Feld der Behältergestaltung im Mai 2022 um die Folierungstechnik erweitert. Die ersten beiden neu folierten Pressmüllwagen sind bereits fertig und befinden im Einsatz. Die APM setzt dabei auf lockere Sprüche und Bürgerbotschaften an der Behälterwand, welche die Bürger thematisch ansprechen sollen.

„Immer wieder werden Müllwerker oder Innendienstmitarbeiter von Bürgerinnen und Bürgern gefragt, welche Menschen eigentlich hinter der APM GmbH in Niemegk stehen oder wie viele es überhaupt sind“, schildert die APM. Das Unternehmen nehme nach eigenen Angaben dieses Interesse an der APM mit den dazugehörigen Fragen sehr ernst und habe sie plakativ beantwortet: Die Spruch-Kampagne „Hand druff!’ – Wir arbeiten für Sie!” zeige auf einem Müllpresswagen alle Vornamen der knapp 200 Mitarbeiter, die täglich dafür sorgten, dass die Abfallentsorgung im Landkreis Potsdam-Mittelmark reibungslos verlaufe. „Diese Kollegen sind für die Bürgerinnen und Bürger da“, so die APM weiter.

Damit die Abfallentsorgung satzungsgemäß und erfolgreich verlaufen kann, benötigen die Müllwerker im Einsatz auch Unterstützung seitens der Bürger. Konkret gehe es um geeignete Straßenverhältnisse und faires Fahrverhalten anderer Verkehrsteilnehmer gegenüber den Entsorgungsfahrzeugen, deren Besatzung sicher und ohne Stress die Abfallbehälter anfahren und leeren können müsse, erklärt die APM zu den Hintergründen der Kampagne.

Das Motto „Drängeln ist uncool!’ – Freie Fahrt für Ihre Abfallentsorgung” auf einem weiteren Müllpresswagen knüpft hier an und macht darauf aufmerksam, dass Müllwerker es verdient haben, bei der Erledigung ihres Auftrages mit verständigen und bisweilen auch mal geduldigen Autofahrern rechnen zu können. Wer seine Abfalltonne geleert wissen möchte, sollte die Besatzung der Entsorgungsfahrzeuge dabei unterstützen. „Das heißt: Einfach mal kurz warten, die Jungs machen lassen und schon gehts für alle ohne Stress weiter“, schildert das Unternehmen weiter. PM

Bild: APM