Stadtblatt-online.de

„End-Grenzung“: Lesung in Teltow

Am 04. Juni lesen Jessica Schmidt-Kurschat und Christiane Carstens im Teltower Mattuschhaus aus ihren Texten. Mit dabei: Auszüge aus Carstens´ Buch „Mauergeschichte(n). Die Katze auf dem Todesstreifen“.

Die Teltower Medizinerin und Autorin Jessica Schmidt-Kurschat liest am 04. Juni zusammen mit der Schauspielerin Christiane Carstens im Teltower Mattauschhaus Interviews mit Zeitzeugen aus deren Buch „Mauergeschichte(n). Die Katze auf dem Todesstreifen“. Hinzu kommen Kapitel aus Schmidt-Kurschats Romanmanuskript „Die Bedrohten“, unter anderem der vom Hans-Otto Theater mit dem Brandenburger Dialogpreis ausgezeichneten Text „Chester“. Beiden Büchern gemeinsam ist, dass sie sich mit der Auflösung gesellschaftlicher Strukturen, also Entgrenzung, und dem Ende politischer Systeme befassen. „Keine Angst, es wird trotzdem unterhaltsam!“, kündigt Schmidt-Kurschat an. Die Lesung findet – bei freiem Eintritt – mit Unterstütztung des Brandenburgischen Literaturrats e.V. statt.

  • Ort: Mattuschhaus Teltow, Alte Potsdamer Straße 5, 14513 Teltow
  • Zeit: Sonnabend, 04. Juni, 18:00 bis 20:00 Uhr

PM/ph

Bildrechte: Jessica Schmidt-Kurschat