Stadtblatt-online.de

Brandenburg verlängert Corona-Schutzmaßnahmen

Die Brandenburger Landesregierung hat die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen bis Ende Mai verlängert. Im Nahverkehr bleibt die Maskenpflicht, doch für Schüker gibt es keine Testpflicht mehr.

Brandenburgs Landesregierung hat die aktuellen Basis-Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus bis zum 27. Mai verlängert. Das bedeutet: weiterhin Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr und in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Hier, also etwa in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete müssen Beschäftigte an jedem Arbeitstag einen Corona-Test durchführen, sofern sie nicht vollständig geimpft oder genesen sind. Gleichzeitig endet allerdings die Testpflicht für nicht geimpfte oder genesene Schüler, Lehrer und Beschäftigte in Schulen und Kitas zum Ende dieser Woche. ph

Bild: Redaktion