Wahlhelfer gesucht

Nach der Wahl ist vor der Wahl und so sucht die Gemeinde Kleinmachnow weiterhin dringend Wahlhelfer, denn nach den Europa- und Kommunalwahlen im Mai steht am 1. September im Land Brandenburg noch eine Landtagswahl auf dem Programm. Gesucht werden Wahlvorstände, stellvertretende Wahlvorstände und Beisitzer für die 15 Wahllokale und 5 Briefwahllokale in der Gemeinde Kleinmachnow.

Wer die Gemeinde dabei unterstützen möchte, die Wahlen möglichst reibungslos über die Bühne zu bringen, kann sich im Rathaus melden unter den Rufnummern 033203 877 3071 oder 033203 877 3051 oder per Mail an wahlhelfer@kleinmachnow.de. Wahlhelfer müssen am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, wahlberechtigt sein und dürfen nicht selbst für die Wahlen kandidieren.

Die Wahlhelfer haben folgende Aufgaben:

• Sorge für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl

• Überprüfung der Wahlberechtigung auf Grund des Wählerverzeichnisses

• Ausgabe des Stimmzettels

• Vermerk über die Wahlteilnahme im Wählerverzeichnis

• Freigabe der Wahlurne für den Einwurf des Stimmzettels

• Ermittlung des vorläufigen Wahlergebnisses im Wahllokal.

Die Wahlvorstände müssen bereits vor Öffnung der Wahllokale um acht Uhr Vorbereitungen treffen. Bis 18 Uhr sind die Wahllokale geöffnet und dabei in zwei Schichten besetzt. Danach erfolgt die Auszählung mit allen Wahlhelfern. In Briefwahllokalen beginnt die Arbeit gegen 15 Uhr.

Der Einsatz als Wahlhelfer ist ehrenamtlich, doch gibt es für alle ein kleines Erfrischungsgeld. Für Tätigkeiten außerhalb ihres Wohnorts erhalten Wahlhelfer zudem Fahrtkosten nach dem Bundesreisekostengesetz.

Text: Gemeinde Kleinmachnow/ Foto: TSB