Stadtblatt-online.de

Teltower Impftag ist ausgebucht

Am Mittwoch (24. November) organisiert die Teltower Stadtverwaltung einen Impftag. Alle Termine waren nach wenigenb Stunden ausgebucht. Die Durchführung weiterer Angebote wird derzeit geprüft.

Der für Mittwoch, 24. November, von 10:00 bis 18:00 Uhr angesetzte Impftag in Teltow ist ausgebucht. In wenigen Stunden waren die rund 250 zur Verfügung stehenden Impftermine vergeben. Durchgeführt werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen. Die Stadt kooperiert mit Impfärzten aus der Bergmann-Klinik Bad Belzig.

„Der Ansturm zeigt, dass der Bedarf für die Impfungen in der Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf riesengroß ist“, so Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt. „Die Kommunen müssen jetzt vorangehen, weil die Angebote von Land und Landkreis bislang nicht ausreichen.“ Ob es in Teltow weitere Impftage oder gar ein kleines Impfzentrum geben wird, muss noch geklärt werden. „Dazu laufen intensive Gespräche mit dem Landkreis und den Hausärzten hier vor Ort“, so Schmidt.

Für den ersten Impftag am 24. November wird die Stadt die gesamte Infrastruktur im Stubenrauchsaal schaffen und zur Verfügung stellen. „Das ist auch für uns ein Kraftaufwand, aber wir sehen uns als Kommune in der Pflicht, unseren Bürgerinnen und Bürgern dieses Angebot zu machen“, so Bürgermeister Thomas Schmidt. „Die Impfung ist der einzige Weg, dauerhaft aus der pandemischen Lage herauszukommen.“ PM

Symbolbild: Redaktion