Stadtblatt-online.de

Teltow startet Aktion „Teltow gießt“

Der Klimawandel sorgt für mehrere Dürresommer hintereinander. Viele Bäume in den Städten sind der Belastung kaum noch gewachsen und benötigen dringend Wasser. Die Stadt Teltow will den Schattenspendern nun mit einer Gießaktion unter die Zweige greifen.

Klimaschutz ist in Teltow zu einem der wichtigsten Themen der Gegenwart geworden. Auch die Stadt Teltow will im Kampf gegen den Klimawandel ihren Beitrag leisten. So haben die Azubis der Stadtverwaltung, zusammen mit dem Klimaschutzmanager und dem Bereich Tiefbau/Grün, ein gemeinsames Projekt entwickelt – „Teltow gießt“.

Unter Leitung der Auszubildenden werden Vertreter der Stadtverwaltung am Mittwoch, 24. August, einige der durstigen Stadtbäume gießen sowie Wassersäcke anlegen. Treffpunkt ist um 15:00 Uhr im Mattauschpark. „Alle Teltowerinnen und Teltower sind dazu aufgerufen und herzlich eingeladen, bei dieser Aktion mitzumachen – vor ihren Häusern und überall dort, wo Bäume stehen“, erklärt die Stadt Teltow in einer Pressemitteilung.

Sachkundige Mitarbeiter aus dem Bereich Tiefbau/Grün werden zu den Auswirkungen des Klimawandels auf die Bäume berichten und einen Überblick darüber geben, welche Maßnahmen in der Verwaltung bereits ergriffen wurden, um das Bewusstsein zu schärfen. Zudem wird das Anlegen eines Gießrings und Bewässerungssackes gezeigt.

Ein Kontingent an Gießkannen steht zur Verfügung, doch Interessierte können auch eigene Kannen mitbringen. Der kommunale Bauhof wird während der Aktion für Wassernachschub sorgen. PM

Bild: Pixabay.com