Stadtblatt-online.de

Dritte Diedersdorfer Markthallen-Galerie: Ein Schaufenster regionaler Kunst

2020 musste die dritte Diedersdorfer Markthallen-Galerie coronabedingt abgesagt werden. Die Kunst- und Verkaufsausstellung wird nun am 21. November mit über 40 Künstlern aus der Region nachgeholt.

„Der Frust war groß als die 3. Markthallen-Galerie Corona-bedingt 2020 abgesagt werden musste“, erinnert sich Lutz Rasemann, Organisator und Veranstalter dieser regionalen Kunst-Verkaufsausstellung. Als Trostpflaster hatte er daher schon im Vorfeld allen interessierten Brandenburger und Berliner Künstlern per AGB zugesichert, dass für diesen Fall die dritte Markthallen-Galerie im Schloss Diedersdorf mit dem kompletten Teilnehmerkreis auf den 21. November 2021 verschoben wird. Die „Markthallen-Galerie“ soll nun auch in den kommenden Jahren stets am letzten Sonntag im November stattfinden.

Unter dem Themen-Aspekt „Art for future“ verdeutlichen Künstler wie die Teltower Malerin Angelika Watteroth mit ihrem Eisbärenbild, ihre Sorgen um die Zukunft unseres Planeten. Der Artenvielfalt widmet sich die Berliner Malerin Carola Neumann, die zum Fotoshooting ihr abgebildetes Acryl-Fließtechnik-Werk mitgebracht hat, die aber auch zur besten deutschen Vogelmalerin gekürt wurde! Dieses Genre ist dann natürlich auch bei der 3. Markthallen-Galerie an ihrem Ausstellungsstand zu bewundern, aber auch zu kaufen. Und dieser Hinweis soll auch durch den Themen-Aspekt „Future für art“ verdeutlicht werden. Die Zukunft muss auch für die Kunst da sein und ermöglichen, dass man auch von der künstlerischen Arbeit angemessen leben kann. Einen Beitrag dazu leistet KMP, unterstützt durch einen – leider noch zu kleinen – Partnerkreis, mit der Sommer- und mit der Markthallen-Galerie, den beiden Kunst-Verkaufsausstellungen in Schloss Diedersdorf, in Großbeeren. PM

Bild: Ralph Eckardt, Lichtraumstudios Berlin