Babysitter 50+: Neuer Kurs startet im November in Teltow

Sie haben viel Lebenserfahrung, oft schon selbst Kinder großgezogen und können jungen Müttern und Vätern darum nicht nur mit ihrer Zeit, sondern auch mit ihrem Rat zur Seite stehen – Babysitter der Generation 50+, auch Wunschgroßeltern genannt, sind sehr gefragt bei den Familien in der Region, leider aber auch eine ziemlich seltene Spezies. Dabei wünschen sich viele Eltern ausdrücklich einen älteren Babysitter bzw. Wunschgroßeltern und schätzen deren Erfahrung. Für die Kinder ergeben sich generationsübergreifende wichtige Kontakte und Erfahrungen, Ältere sind flexibler beim zeitlichen Einsatz und oft entstehen freundschaftliche, familiäre Kontakte zwischen den Generationen, von denen alle profitieren.

Die Akademie 2. Lebenshälfte will noch mehr Familien und Ältere zusammenbringen. Schon seit einiger Zeit vermittelt und begleitet sie jene, die sich für dieses Ehrenamt entscheiden. Ab dem 6. November findet ein neuer Babysitter 50+-Kurs im Teltower Familienzentrum Philantow statt. Der Kurs knüpft an die Erfahrungen der Teilnehmer an und liefert ein „Update“ in den Themenfeldern rund ums Kind und um die Familie. Teilnehmen kann jeder, der gerne einmal oder auch mehrmals pro Woche, für ein Kind oder mehrere, die Aufgabe eines Babysitters wahrnehmen möchte. Das Ehrenamt ist keine Pflicht, sondern eine freiwillige Aufgabe. Wer sich mit der Familie nicht versteht oder später aus anderen Gründen nicht mehr Wunschoma oder Wunschopa sein will, kann jederzeit aufhören. In welchem zeitlichen Rahmen und welchem Umfang die Treffen stattfinden, besprechen die jeweiligen Familien und die Wunschgroßeltern unter sich. Außerdem sollen sie die richtigen Großeltern in der Regel nicht ersetzen, sondern eher ergänzen.

Der Kurs beginnt am 6. November, das ist ein Dienstag, um 9:00 Uhr. In vier Terminen, jeweils dienstags von 9:00 bis 15:30 Uhr diskutieren die Teilnehmer unter anderem ihr Rollenverständnis und die Erwartungshaltung als Babysitter 50+, das Bild vom Kind gestern und heute und sie lernen viel über die rechtlichen Rahmenbedingungen und 1. Hilfe am Kind. Der Kurs wird beendet mit der Zertifikatsübergabe am 27. November, die Gebühr beträgt 20 Euro. Weitere Information allgemein und zur Anmeldung erhalten Sie bei Beate Lisofsky, Koordinatorin für das Ehrenamt bei der Akademie 2. Lebenshälfte, unter der Telefonnummer 03328 473134 oder per E-Mail an lisofsky@lebenshaelfte.de.

 

Text: TSB/ Foto: pixabay.com