Stadtblatt-online.de

Breite Unterstützung für Unternehmensgründer

Nach den Einschnitten durch die Corona-Pandemie verzeichnet der Landkreis Potsdam-Mittelmark nun ein steigendes Interesse an Selbstständigkeit und Unternehmertum.

Nach fast zwei Jahren pandemiebedingter Zurückhaltung im Gründungsbereich beobachtet das Technologie- und Gründerzentrum Potsdam Mittelmark (TGZPM) zurzeit einen neuen Anschub von guten und innovativen Ideen im Gründungs- und Start-up-Bereich. Um diesen Trend zu unterstützen, startet das TGZ mit seinem Sitz in Teltow und in Bad Belzig in diesem Frühjahr im Rahmen des „Lotsendienstes“ eine neue Initiative zur Unterstützung von Menschen, die eine Selbstständigkeit anstreben, eigene Gründungsideen verfolgen oder bestehende Unternehmen übernehmen wollen.

„Viele Menschen haben diese Zurückhaltungsphase genutzt, um mögliche Gründungsideen zu überdenken, ihre eigene persönliche Weiterentwicklung zu forcieren oder den Start in eine selbstbestimmte berufliche Existenz vorzubereiten“, erklärt Dr. Werner Oeser, Projektleiter der neuen Gründungsinitiative, die Ausgangslage „Wir erwarten und freuen uns über ein hohes Interesse von Menschen aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark“, schließt er seine Einschätzung zum Bedarf an der Beratungsinitiative an.

Bis zum Herbst starten regelmäßig neue Lotsendienst-Kurse für gründungswillige Unternehmer. In Workshops, Gruppen- und Einzelcoachings werden Ideen entwickelt und der Weg in die Selbständigkeit begleitet. Die Teilnahme an diesen Angeboten ist für die Interessierten kostenlos. Die Mittel dafür stellen das Land Brandenburg und der Europäische Sozialfonds zur Verfügung. Auch der Landkreis Potsdam-Mittelmark unterstützt die Gründungsinitiative. „Gerade unser Landkreis bietet durch seine Nähe zur Metropole Berlin und den entschleunigten ländlichen Charakter mit guten Verkehrsanbindungen gute Voraussetzungen für Gründungsinitiativen“, ist sich Oeser sicher.

Am „Lotsendienst“ teilnehmen können alle Menschen mit guten Ideen und Gründungswillen, unabhängig von ihrem Alter. Auch die Branche spielt keine Rolle. Die Veranstaltungen werden vom Projektleiter Dr. Werner Oeser und der Projekt-Mitarbeiterin Janine Heinze aus dem Technologie- und Gründerzentrum betreut und durchgeführt. Professionelle Coaches decken zusätzlich spezifische Aspekte einer Gründung ab. ros

Bild: TGZ