Stadtblatt-online.de

„Offen, verlässlich, konstruktiv“: Woidke dankt Landrat Blasig

Bereits im vergangenen September hatte Wolfgang Blasig für März 2022 seinen Rückzug vom Amt des Landrats von Potsdam-Mittelmark angekündigt. Zum vorzeitigen Ende seiner Amtszeit sprach ihm Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke nun seinen Dank aus.

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat dem langjährigen Landrat von Potsdam-Mittelmark und Präsidenten des Landkreistages, Wolfgang Blasig (SPD), für dessen nachhaltige Arbeit zum Wohle des Kreises und ganz Brandenburgs gedankt. Bei der feierlichen Verabschiedung Blasigs würdigte er heute „Offenheit, Verlässlichkeit und das konstruktive Herangehen“ des scheidenden Landrats. An der Veranstaltung in der Heimvolkshochschule am Seddiner See nahmen Mitglieder der Landesregierung, Landrätinnen und Landräte sowie Oberbürgermeister, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Amtsdirektorinnen und Amtsdirektoren teil.

Woidke sagte: „Ich danke Wolfgang Blasig für die langjährige Zusammenarbeit.  Er hat sich 32 Jahre lang in den Dienst der Kommunen unseres Landes gestellt und damit nachhaltig deren Entwicklung geprägt.“ Woidke verwies auf die positive Entwicklung Potsdam-Mittelmarks unter der Regie von Wolfgang Blasig: Die Arbeitslosenquote im Kreis liegt bei lediglich 4 Prozent. Sämtliche Schulden wurden erfolgreich abgebaut. Der Kreis verbucht das zweithöchste Bevölkerungswachstum aller Brandenburger Landkreise und kreisfreien Städte.

Woidke: „Egal ob Mobilität, Digitalisierung, erneuerbare Energien oder Tourismus – auf vielen Gebieten ist Potsdam-Mittelmark Vorreiter. Die Menschen und Unternehmen im Landkreis haben dies auch dem Ideenreichtum und Gestaltungswillen von Wolfgang Blasig zu verdanken.“ Woidke zog Parallelen zu Blasigs Zeit als Bürgermeister von Kleinmachnow: „Er hat aus Kleinmachnow eine der Vorzeigekommunen gemacht. Die Einwohnerzahlen verdoppelten sich, kaum eine Gemeinde in Ostdeutschland ist kinderreicher. Alte und neue Kleinmachnower, Ost und West hat Wolfgang Blasig nach der Vereinigung zusammengeführt – durch pragmatisches und kompromissorientiertes Handeln.“

Blasig hatte im September 2021 nach 13 Jahren im Amt seinen Rücktritt angekündigt. Zuvor war er 19 Jahre in der Gemeinde Kleinmachnow tätig, davon 15 Jahre als Bürgermeister. Blasig war seit 2015 Vorsitzender des Landkreistages und seit 2020 einer von vier Vizepräsidenten des Deutschen Landkreistages.

Woidke wünschte dem Nachfolger Marko Köhler (SPD) alles Gute für sein Amt. „Ich bin sicher, dass Marko Köhler die erfolgreiche Arbeit fortsetzen und darüber hinaus eigene Akzente für den Landkreis setzen wird.“ Köhler wurde am 20. Februar 2022 in einer Stichwahl zum neuen Landrat Potsdam-Mittelmarks gewählt. PM

Bild: Redaktion