Stadtblatt-online.de

Rathäuser öffnen – Hygieneregeln gelten weiter

Nach den ersten Corona-Lockerungen brauchten die Bürger für Erledigungen in den Rathäusern von Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf einen Online-Termin. Ab 2. Juli herrscht auf den Fluren wieder Normalität – bis auf Maskenpflicht und Hygieneregeln.

In einer gemeinsamen Erklärung geben die Kommunen Kleinmachnow und Stahnsdorf sowie die Stadt Teltow bekannt, ab 2. Juli die Rathäuser wieder für den normalen Publikumsverkehr öffnen zu wollen.

Die aktuelle Lage hinsichtlich der Infektionsgefahr durch das Corona-Virus lasse es mittlerweile wieder zu, weitere Erleichterungen im mitmenschlichen Kontakt zu ermöglichen – daher hätten sich die Bürgermeister darauf verständigt, von Donnerstag (2. Juli) an die Rathäuser in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf wieder regulär für Besucher zu öffnen. 

Dabei gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten für die Fachabteilungen und Einwohnermelde-/ Bürgerämter auch ohne vorherige Termin-Vereinbarungen. Einzelne Sonder- und Hausregeln sollen in den kommenden Tagen auf den Websites der jeweiligen Kommune veröffentlicht werden.

Die Bürgermeister weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass alle Abstands- und Hygieneregeln auch weiterhin ihre Gültigkeit behalten würden. Demnach besteht in allen drei Rathäusern die Maskenpflicht, und es kann zu längeren Wartezeiten beim Einlass kommen. 

Die Bürgermeister danken ihren Bürgerinnen und Bürgern für das bisherige Verständnis und deren große Disziplin im Umgang mit den Corona-Regeln, heißt es zum Abschluss der gemeinsamen Erklärung. PM

Bild: Redaktion