Stadtblatt-online.de

Wetterdienst warnt vor Hitze und Gewittern

Für den heutigen Montag warnt der Deutsche Wetterdienst vor Hitze im Raum Brandenburg und Berlin. Ab dem Nachmittag werden Gewitter erwartet, die stark ausfallen können.

Zum Wochenbeginn müssen sich Brandenburg und Berlin auf Wärme und Gewitter einstellen. Der Montag starte zu Beginn sonnig und trocken, so der Deutsche Wetterdienst (DWD). Ab dem Mittag werden erste Wolken erwartet; für den Nachmittag muss mit starken Gewittern gerechnet werden. Dabei sind laut Vorhersagen örtlich kräftiger Starkregen möglich, außerdem werden Hagel und Sturmböen von bis zu 100 Stundenkilometern erwartet. Die Höchsttemperaturen erreichen 32 bis 26 Grad. Der DWD sprach für Brandenburg und Berlin eine Hitzewarnung aus. In der Nacht sollen die Temperaturen schließlich auf 15 bis 19 Grad sinken.

Laut Vorhersage beruhigt sich die Wetterlage am Dienstag. Der Tag beginnt stark bewölkt, im Tagesverlauf folgen zunehmend Auflockerungen. Nur in der Niederlausitz sind nach Vorhersage örtlich Regen und Gewitter möglich. Die Temperaturen erreichen tagsüber 26 bis 29 Grad, nachts 14 bis 19 Grad. Für Mittwoch rechnet der DWD erneut mit teilweise kräftigen Schauern und Gewittern bei maximal 27 bis 32 Grad. ph