Stadtblatt-online.de

Kleinmachnow: Gedenken an das Kriegsende

Am 08. Mai wird in Deutschland an das Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert. Coronabedingt werden auch 2021 nur kleine Gedenkveranstaltungen stattfinden – auch in Kleinmachnow.

Am  08. Mai 1945 endete mit der deutschen Kapitulation der Zweite Weltkrieg und brachte die Befreiung vom Grauen des Krieges, der vielen Millionen Menschen aus aller Welt den Tod brachte, aber auch die Befreiung von nationalsozialistischer Herrschaft, von Euthanasie und vom Völkermord.

Der Jahrestag ist stets ein Tag des Erinnerns und Gedenkens, doch muss er auch in diesem Jahr wegen der Corona-Einschränkungen im kleinen Rahmen bleiben.

Kleinmachnows Bürgermeister Michael Grubert und der GV-Vorsitzende Henry Liebrenz werden sich daher nur mit wenigen Vertretern der Fraktionen zu den drei Kleinmachnower Gedenkorten Sowjetisches Ehrenmal, OdF-Platz und Waldfriedhof begeben, um dort aller Opfer zu gedenken und Blumen abzulegen. PM

Symbolbild: Pixabay.com