Stadtblatt-online.de

Brandenburger Künstler laden ein

Von Volkert Neef

Am 07. und 08. Mai ist es wieder soweit: Einmal im Jahr laden brandenburgische Künstler und Galeristen ein Wochenende lang Besucher in ihre Werkstätten und Ausstellungsräume ein.

Bei den Offenen Ateliers in 13 Landkreisen Brandenburgs lassen sich Künstler bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Das Publikum erwartet dabei Kreatives, Künstlerisches, Musik, Literatur, Gartenkunst, aber auch Kulinarisches.

Der Künstler Frank Rödel aus Glienicke/Nordbahn nimmt erstmals an den Offenen Ateliers teil. 2011 war Röbel Preisträger der 5. Taschkent „International Biennale of Contemporary Art“ in Usbekistan. Seine Bilder wurden als Staatsgeschenke u.a. an den Präsidenten der Republik Mexiko, Vicente Fox, den Präsidenten der Republik Mosambik, Armando Emilio Guebuza, die irische Präsidentin Mary Patricia McAleese, den brasilianischen Präsidenten Lula da Silva; die Königin Beatrix der Niederlande, den Präsidenten der USA, George W. Bush und den Präsidenten der Republik Italien, Georgio Napolitano, überreicht. 

Der Künstler Frank Rödel teilte mit:„Nach langen Aufenthalten in Island und Norwegen ist in den letzten zwei Jahren eine sehr umfangreiche Serie von mittel- und großformatigen Bildern entstanden, die durch die Perspektive meiner Drohne in diesen archaischen Landschaften initiiert sind. Diese und andere Kunstwerke können am 07. und 08. Mai gerne in Augenschein genommen werden. Natürlich stehen die Kunstwerke auch für Kaufinteressierte zur Verfügung. Ich freue mich auf den Austausch mit den Kulturinteressierten im Atelier Frank Rödel in der Stolper Straße, Zugang von der Spandauer Straße aus, in 16548 Glienicke/Nordbahn.“

Bild: Atelier Frank Rödel