3. Sommergalerie in Diedersdorf

Am Sonntag, 15. August, präsentieren 81 Brandenburger und Berliner Künstlerinnen und Künstler auf Schloss Diedersdorf ihre Werke – umrahmt von Graffiti-Workshops und Lesungen.

Zum dritten Mal findet im familienfreundlichen Areal von Schloss Diedersdorf die Sommer-Galerie statt und die Teilnehmerzahlen steigen kontinuierlich. In diesem Jahr stellen 81 regionale Künstler eine riesige Palette künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten und ihres Schaffens in dieser Kunst-Verkaufsausstellung aus.

Dabei erwarten die Besucherinnen und Besucher barrierefrei und bei freiem Eintritt Gemälde, Collagen, Mixed-Media Werke, Zeichnungen, Kalligrafien, Grafiken, Spray Art, Plastiken, Glasfusing und Fotografien. Generationenübergreifend stellen Profi-, Nachwuchs- und Reha-Künstler sowie Autodidakten von 10:00 bis 17:00 Uhr ihre Werke in der Markthalle und auf den weitläufigen Schloss-Wiesen an überdachten Marktständen aus. So sind die Kunstwerke witterungsgeschützt und das Kunst-Event kann bei jedem Wetter stattfinden.

„Da gibt es regionale Kunst für jeden Geldbeutel und für jeden Geschmack, und die Künstlerinnen und Künstler freuen sich auf viele Kunstinteressierte und gute Gespräche – auch untereinander“ weiß Veranstalter Lutz Rasemann von Kunst Markt Portal (KMP) aus Erfahrung. Und Maria Kapa, die studentische KMP-Mitarbeiterin, die u.a. die Veranstaltungsflyer entwirft, meint ergänzend: „Die Auswahl der Bilder für die Flyer zeigt mir jedes Mal, wie viele verschiedene Künstlerinnen und Künstler bei uns ausstellen. Sich dabei zu entscheiden, ist gar nicht so einfach“.

Als Entscheidungshilfe, zur Vorfreude auf die Ausstellung und natürlich auch zur langfristigen Förderung der teilnehmenden Künstler werden diese auf der Webseite von Kunst Markt Portal (www.kmp-kunstmarktportal.de) mit ihren Kontaktdaten, Viten und je drei exemplarischen Werken vorgestellt. – Bei der 3. Sommer-Galerie können sich die Besucherinnen und Besucher daher auf mindestens 10 Werke pro Künstlerin freuen, bei der Größe des Teilnehmerkreises also auf weit über 800 kreative Arbeiten, „die so manches Heim, Büro oder Geschäftsgebäude verschönern können“ fügt Lutz Rasemann hinzu.

Rahmenprogramm

Der Zossener Künstler Sören Weigert bietet neben seinen eigenen Werken ab 11:00 Uhr dreimal einen 90-minütigen Graffiti-Workshop an. Bis zu acht interessierte Kinder, Jugendliche oder Erwachsene können dabei teilnehmen, sich künstlerisch unter Anleitung des Profis ausprobieren und abschließend ihr 1,25 x 0,62 Meter großes Kunstwerk mit nach Hause nehmen. Aufgrund der hohen Materialkosten gibt es hierzu eine verbindliche Voranmeldung auf der KMP-Homepage www.kmp-kunstmarktportal.de.

Erwin Sittig, Fotograf und Schriftsteller aus Ludwigsfelde, wird ebenfalls an seinem Marktstand auf der Wiese zu finden sein, zudem aber ab 11:00 Uhr aus seinen Büchern für Kinder lesen und 14 Uhr für Erwachsene. Nach Ende der Sommerferien kann die SCG Cheerleading Großbeeren endlich wieder trainieren – und es steht eine kurze Vorführung auf der Schloss-Wiese, bei den Kunst-Marktständen, an. Über das KMP-Team wird während der Veranstaltung im Schloss-Gelände darauf hingewiesen und natürlich vorab über die KMP-Webseite.

Die vorgesehene Charity-Kunstauktion findet nicht statt. Mangels weiterer Partner, Unterstützer, Sponsoren sind professionelle Auktionatoren derzeit noch nicht für KMP finanzierbar. Aber es gibt dafür eine Charity-Kunstaktion: Erlöse aus dem Verkauf von Kunstwerken werden zum Teil für soziale Einrichtungen, für Opfer der Flutkatastrophe, insbesondere für Künstler in Not gespendet. Angaben hierzu machen die Corona-gebeutelten Künstler, die dazu selbst finanziell in der Lage sind, an ihren Ausstellungsständen. PM

Bild: Kunstmarktportal