Stadtblatt-online.de

Stahnsdorf: Friedrich-Naumann-Straße wird gesperrt

Der Neubau eines Trink- und Schmutzwasseranschlusses erfordert in Stahnsdorf die zeitweise Sperrung der Friedrich-Naumann-Straße. Die Baumaßnahmen sollen zwischen 09. und 18. Mai erfolgen.

Grafik: Gemeinde Stahnsdorf

Im Zuge des Trink-und Schmutzwasseranschlusses für den Hausneubau in der Stahnsdorfer Friedrich-Naumann-Straße 61 a muss die dortige Fahrbahn voraussichtlich mehrere Werktage vollgesperrt werden. Der Bereich zwischen Bergstraße und Beethovenstraße wird dann beidseitig als Sackgasse ausgeschildert.

Durch die Baufirma beantragt ist eine verkehrsrechtliche Anordnung im einem noch nicht näher definierten Zeitfenster zwischen dem 9. und 18 Mai 2022. Um den Hol- und Bringeverkehr zur Kita „Im Regenbogenland“ und der benachbarten Grundschule „Heinrich Zille“ unter den gegebenen Umständen so sicher wie möglich zu gestalten, hat die Verwaltung eine Einbahnstraßenregelung im Abschnitt der Beethovenstraße ab Schubertstraße südwärts dringend angeregt.

Generell sei es empfehlenswert ─ sofern möglich ─ gerade während der o. g. Verkehrseinschränkungen auf das Holen/Bringen der Kinder mit dem Auto zu verzichten, heißt es aus der Gemeindeverwaltung. Fußgänger und Radfahrer werden gesondert am Baustellenbereich entlanggeführt und können diesen passieren, in diesem Fall auf dem südlichen Gehweg (Straßenseite Fußgängerüberweg Bergstraße Richtung Kita/Schule). Für die zeitweiligen Einschränkungen werde um Verständnis gebeten, erklärt die Verwaltung abschließend. PM

Symbolbild Artikel: Pixabay.com