Heimatverein Teltow bietet digitale Altstadtführung an

Der Heimatverein Teltow bietet die Altstadtführung ab sofort auch digital an. Mit der Teltour kann jeder individuell und ohne Corona-Gefahr seine eigene Geschichtstour durch Teltow gestalten. An zunächst 14 Stationen werden Hintergrundinformationen zur wechselvollen Geschichte der Stadt und ihren Menschen präsentiert. Durch Scannen eines QR-Codes an den Stationen rund um die Altstadt oder Installation der von Fa. Martin – data services entwickelten App lässt sich die interaktive Erlebnistour „Historischer Stadtspaziergang Teltow“ auf dem Smartphone laden.

Viele historische Bilder und Informationen in Schrift und Ton laden in vier Sprachen zu einem Rundgang durch Teltow ein: vom Ruhlsdorfer Platz durch die Altstadt bis zum Friedhof am Weinbergsweg, zurück durch den Mattausch-Park und entlang des Teltowkanals. Der Stadtspaziergang können zudem interessante Anekdoten unseres Vereinsmitglieds Hermann Lamprecht hören, die auch für einheimische Teltower neu sein dürften. Mit dem digitalen Stadtspaziergang können „Geschichtsorte und Zeitschichten in Teltow“ individuell am Denkmal oder im Stadtviertel ohne Risiko erfahren und erlebt werden.

Der Heimatverein hofft, auch seine analogen Altstadtführungen ab Mai 2020 wieder durchführen und für weitergehende Fragen direkt zur Verfügung stehen zu können. Bis dahin wünscht er alle Teltowerinnen und Teltowern Durchhaltekraft und Gesundheit.

Da das Museum derzeit auch geschlossen ist, können keinerlei Spendengelder für die Unterhaltung generiert werden. Wer den Verein in diesen Zeiten unterstützen möchte, hilft mit einer Überweisung auf IBAN DE 35 1605 0000 3522 2042 70. Spendenbescheinigung auf Anfrage heimatverein@teltow.de.

Lesen Sie auch:

Corona: Diese Maßnahmen gelten für die Region