Teltow: Eric Gallasch verlässt CDU-Fraktion

In der Teltower Stadtverordnetenversammlung (SVV) hat die CDU-Fraktion ein Mitglied weniger: Eric Gallasch, bislang stellvertretender Fraktionsvorsitzender, hat mit sofortiger Wirkung seinen Austritt erklärt. In der SVV wolle er jedoch weiterhin konstruktiv mitarbeiten, so der Kommunalpolitiker.

Der stellvertretende Vorsitzende der Teltower CDU-Fraktion, Eric Gallasch, hat seinen Austritt aus Fraktion und Partei erklärt. Das teilte der Fraktionsvorsitzende Ronny Bereczki in einer Pressemitteilung mit. Er werde weiterhin konstruktiv mit der Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung zusammenarbeiten, erklärte Gallasch in der Pressemitteilung. Auf Facebook erklärte der Jungpolitiker: „Seit geraumer Zeit habe ich mir überlegt, ob ich mich in der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands noch wohlfühle und Entscheidungen des Bundes sowie Landesebene mittragen kann.“ Er habe sich daraufhin entschlossen, die CDU zu verlassen.

Zuvor hatte der 1985 geborene Bundespolizist im sozialen Netzwerk unter anderem eine Stellungnahme der Deutschen Polizeigewerkschaft Hamburg veröffentlicht, die zu  Rassismusvorwürfen gegen die Polizei Stellung bezieht und ein Ende des „Polizei-Bashings“ fordert.

Gallasch lebt seit 2006 in Teltow und ist seit 2014 Mitglied der SVV. Im Jahr 2017 war er Oberbürgermeisterkandidat der CDU und erreichte mit 17,5 Prozent der Stimmen den dritten Platz. Im vergangenen Jahr wurde Gallasch von der CDU zum Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl aufgestellt. Mit seinem Austritt hält die Teltower CDU nur noch vier SVV-Sitze.

Bild: Eric Gallasch/Facebook