Kinderkunstwettbewerb noch einmal verlängert

Noch einmal hat die Gemeinde Kleinmachnow den Einsendeschluss für den Kinderkunstwettbewerb „Mein Kleinmachnow“ nach hinten verschoben“. Um allen kreativen Kindern und Jugendlichen im Ort, die angesichts der Coronakrise ihre Zeit vorwiegend zuhause verbringen müssen, vielleicht etwas Abwechslung zu verschaffen, können jetzt noch bis vorerst 30. April Werke eingereicht werden.

Zum 100. Geburtstag wünscht sich die Gemeinde – allen voran Bürgermeister Michael Grubert – fotografierte, gemalte, gebastelte, gesungene oder auf jedwede andere Art gestaltete Arbeiten, die ein Bild von Kleinmachnow aus Sicht der jüngeren Generation abgeben.

Mitmachen dürfen weiterhin Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre aus Kleinmachnow – und zwar allein, zu zweit oder mit einer Gruppe, wobei natürlich alle derzeit geltenden Regeln für das soziale Miteinander zu beachten sind.

Die Bilder können per Post gesendet werden an das Gemeindeamt Kleinmachnow, Stichwort: „Wettbewerb“, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow. Die persönliche Abgabe in der Bibliothek im Rathaus ist leider erst wieder möglich, wenn diese wieder für Besucher geöffnet ist.

Auf der Rückseite oder mit dem Kunstwerk verbunden müssen Name, Alter, Wohnort und Kontakt vermerkt sein. Ausgestellt wird aber anonym und nur mit Altersangabe.

Alle Werke sollen im Zeitraum zwischen dem Bürger- und dem Kinderfest (Mitte August bis Mitte September 2020) im Rathaus Kleinmachnow ausgestellt werden. Eine Jury u. a. aus Kleinmachnower Kulturschaffenden wird die Werke dort begutachten und die schönsten, originellsten oder witzigsten auszeichnen.

Ausführliche Informationen und die offizielle Ausschreibung sind auch zu finden auf www.kleinmachnow.de/KLM100. *Sollte uns das Corona-Virus über dieses Datum hinaus noch beschränken, ist eine weitere Verlängerung möglich.

Text: Gemeinde Kleinmachnow