Stadtblatt-online.de

Emine Demirbüken-Wegner neue CDU-Ortsvorsitzende in Reinickendorf-West

Die Mitglieder der CDU Reinickendorf-West haben die Wahlkreisabgeordnete Emine Demirbüken-Wegner für die nächsten zwei Jahre als Ortsvorsitzende gewählt. Staatssekretärin a. D. Emine Demirbüken-Wegner konzentriert damit weiter ihre politischen Tätigkeiten auf den für die weitere Stadtentwicklung in Reinickendorf wichtigsten Ortsteil.

Emine Demirbüken-Wegner: „Wann auch immer nun der Flughafen BER in Betrieb gehen wird: bis dahin und dann noch mehr ab diesem Zeitpunkt wird es für Reinickendorfs Zukunftsfähigkeit von immenser Bedeutung sein, wie der Ortsteil rund um den Kurt-Schumacher-Platz sich städtebaulich entwickeln wird! Die Nachnutzung des Flughafengeländes TXL, die Bebauung im dann neu zu schaffenden „Kurt-Schumacher-Quartier,“ die Herausforderungen an das Quartiersmanagement im Ortsteil (QM AVA) und die Wiederherstellung und anschließende Verbesserung einer optimalen Handels- und Wirtschaftsstruktur werden die nächsten 20 Jahre die Politik im Bezirk bestimmen. Hier einen Teil des Weges politisch mit zu gestalten, ist eine große und reizvolle Herausforderung, der ich mich mit meinen Vorstandsmitgliedern gerne weiter stellen werde!“ Einstimmig wurde die bereits 2006 amtierende Abgeordnete, die im Abgeordnetenhaus von Berlin Vorsitzende des wichtigen Ausschusses für Bildung, Jugend und Familie ist, auf der Hauptversammlung ihres Ortsverbandes gewählt. Zu ihren Stellvertretern wurden die als Bürgerdeputierte im BVV-Ausschuss für Stadtplanung und –entwicklung, Denkmalschutz, Natur und Umwelt tätige Lisa Bubert und der schulpolitische Sprecher in der BVV-Reinickendorf Harald Muschner gewählt. Christiane Bubert als Schatzmeisterin sowie die stellvertretende BVV-Fraktionsvorsitzende Kerstin Köppen als Schriftführerin komplettieren den geschäftsführenden Ortsvorstand. Als Beisitzer wurden die Bürgerdeputierten Subhiye Elmoursi, Michael Ermisch, Ali Fadel, aus dem Quartiersrat des QM AVA Michael Mücke sowie der Sportfunktionär Heinz Schultze gewählt. Michael Ermisch übernimmt zusätzlich die neu geschaffene Funktion des Mitgliederbeauftragten. Gülay Akyildiz und Jan Ermisch wurden als Kassenprüfer bestellt. Für die Frauen Union in der CDU Reinickendorf-West wurden Christiane Bubert als Vorsitzende sowie die Unternehmerin Caroline Mehl als ihre Stellvertreterin in ihren Ämtern bestätigt. Die Jura-Studentin Lisa Bubert ist ebenfalls als stellvertretende Kreisvorsitzende der Jungen Union Reinickendorf wiedergewählt worden. Emine Demirbüken-Wegner dankte nach Ihrer Wahl den allesamt auf eigenen Wunsch aus dem bisherigen Vorstand ausgeschiedenen Mitgliedern.

„Wir haben damit einen weiteren sanften Generationswechsel hinbekommen, der einerseits auf die Erfahrungen älterer Mitstreiter und anderseits auf die frischen Ideen junger Menschen zurückgreift. Ich bin stolz, einer solchen Mannschaft vorstehen zu dürfen. Ich freue mich über die große Harmonie und Geschlossenheit. Wir bleiben weiter nah am Bürger, sind mit unserem Bürgerbüro stark vor Ort verwurzelt und werden in diesem Jahr mit dem einsatzerprobtem TEAM REINICKENDORF-WEST einen engagierten Wahlkampf für unseren Bundestagsabgeordneten Dr. Frank Steffel bestreiten. Bei uns kann jeder mitmachen. Wir sind ein starkes Team!“ kommentierte die erneut 2016 direkt ins Parlament gewählte ehemalige CDU-Staatssekretärin die Ergebnisse der Wahlen.“ Das teilte uns Emine Demirbüken-Wegner, MdA mit.

 

Foto: Staatssekretärin a. D. Emine Demirbüken-Wegner, MdA ud Christiane Bubert (re.)

 

Text: VTN; Foto: Michael Gröschl