Repair Café hilft der Umwelt – und dem Geldbeutel

Wenn Kaffeemaschine, Staubsauger oder Kamera kurz vor Weihnachten den Geist aufgeben, ist das ziemlich ärgerlich. Schließlich will man das Geld jetzt lieber für Geschenke oder den ein oder anderen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt ausgeben. Oft ist es nur ein Kabelbruch oder eine lockeres Teil, das die Funktion beeinträchtigt. Wer das Gerät nicht gleich in den Müll werfen möchte, ist im Teltower Repair Café genau richtig. Dort haben die Mitglieder Christian Seifert, Jeanette Paech und Andreas Geist der Wegwerfgesellschaft den Kampf angesagt.

Seit 2015 können Besucher im Repair Café ihre kaputten Geräte von den Experten untersuchen und, wenn möglich, reparieren lassen. Das spart Müll und Geld. Möglich ist das jeden dritten Donnerstag im Monat ab 16:00 Uhr im Vereinshaus der Christlichen Lebenshilfe e. V. in der Ruhlsdorfer Straße 12. Damit ist der nächste Termin bereits am 20. Dezember.

Nach der Überprüfung kann den Besuchern manchmal sofort geholfen werden. Oft ist aber auch ein Ersatzteil nötig. Da dies erst besorgt werden muss, ist ein zweiter Termin nötig. Sollte das Gerät endgültig kaputt sein, kann der Besitzer es auch zur fachgerechten Entsorgung im „Repair Café“ lassen. Mehr Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Interessierte hier.

Auch in Steglitz-Zehlendorf gibt es ein „Repair Cafe“. Im Steglitz-Museum in der Drakestraße 64 a können Besucher jeden ersten Freitag im Monat zwischen 17:00 und 20:00 Uhr ihre defekten Gegenstände reparieren lassen. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 030 8332109 wird erbeten.

Text: TSB/ Foto: www.pixabay.com