Feuerwehr löscht Hausbrand – keine Verletzten

Durch eine Zeugin informiert, begaben sich Polizisten der Inspektion Potsdam heute früh gegen 06:00 Uhr nach Stahnsdorf in die Wannseestraße. Dort sollte nach Information der Zeugin der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses brennen. Vor Ort stellten die Beamten den Brand eines Balkons im zweiten Stock des Hauses fest, der sich ausbreitete. Das Haus war beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits durch alle Einwohner verlassen worden, sodass niemand durch den Brand verletzt wurde. Die ebenfalls vor Ort arbeitende Feuerwehr konnte die Flammen bis etwa 07:00 Uhr löschen. Durch das Feuer und die Löscharbeiten ist das Haus derzeit nicht mehr bewohnbar. Am heutigen Tage kommen Kriminalisten und Kriminaltechniker zum Einsatz, die die Ursache des Feuers und die Umstände, die dazu führten, untersuchen werden. Die Polizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. 

Quelle: Polizeidirektion West, Foto: Symbolbild