Abgesagte Kulturevents in Kleinmachnow: Karten werden erstattet

Viele Kleinmachnower freuten sich auf den Neustart des kulturellen Lebens nach dem Winter – schnell waren die Karten gekauft und die Termine im Kalender markiert. Dann kam Corona: Absage folgte auf Absage. Doch was passiert mit den bereits bezahlten Tickets?

„Für die im Zuge der Corona-Pandemie abgesagten Kulturveranstaltungen der Gemeinde Kleinmachnow werden die Kartenpreise zurückerstattet“, gibt die Gemeinde in einer Pressemitteilung bekannt. Das gilt sowohl für das Frühlingskonzert, das am 5. April stattfinden sollte als auch für die Zeitreise „100 Jahre in 100 Minuten“, die am 24./25. April sowie am 15./16. Mai stattfinden sollte.

Für online gekaufte Eintrittskarten werde der Preis in Kürze automatisch zurücküberwiesen, so die Gemeinde in der Erklärung weiter. Persönlich im Ticketbüro der Gemeinde oder in der Buchhandlung „Natura“ gekaufte Karten können per Post bis zum 30. Juni zurückgeschickt werden an: Gemeinde Kleinmachnow, FB KUSO/Ticketbüro, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow. Alternativ können diese auch im Hausbriefkasten der Gemeinde eingeworfen werden. In beiden Fällen bittet die Gemeinde um die Nennung von Namen, Adresse und Kontoverbindung.

Für die zweite Jahreshälfte besteht indessen noch Hoffnung auf einen kulturellen Jahresausklang: So wurde die Veranstaltung „Uschi Brüning: Lesung und Konzert“ auf den 5. September verlegt; die Karten behalten daher ihre Gültigkeit. Allerdings kann der Kartenpreis auch hier auf Wunsch zurückerstattet werden. Allerdings weist die Gemeinde ausdrücklich darauf hin, dass wegen der Corona-Pandemie alle Kulturveranstaltungen im Rathaus bis 31.08.2020 abgesagt sind. Rückfragen beantwortet das Kulturteam des Rathauses unter kultur@kleinmachnow.de oder telefonisch unter 033203 877 1305. PM/ph

Bild: Pixabay.com