Ludwigsfelde gibt Kulturpass für Schüler heraus

Mitte Oktober verteilte die Stadtverwaltung Ludwigsfelde hunderte Kulturpässe an ihre Grundschüler. Der Kulturpass, der vollständig „Kultur & Freizeit(S)PASS“ heißt, soll bei Kindern ein Bewusstsein für Kultur schaffen, unabhängig von den Interessen der Eltern. Er motiviert die Schülerinnen und Schüler, möglichst viele kulturelle Veranstaltungen kennenzulernen und so ein Verständnis für Kultur zu entwickeln.

„Dabei ist Kultur deutlich mehr als Oper oder Museumsbesuch“, erklärt Stadtmarketingverantwortlicher Kevin Senft. „Dank der vielen Partner des Kulturpasses können wir zeigen, wieviel Kultur in Ludwigsfelde steckt. Neben dem Klubhaus als unser kulturelles Zentrum nehmen auch die Stadtbibliothek, die Musik- und Kunstschule, die Tanzschule Hueber, das DRK Jugendzentrum sowie das Stadt- und Technikmuseum an diesem Projekt teil.“

Ziel ist es, zehn der im Kulturpass aufgeführten Veranstaltungen bzw. Angebote zu besuchen und dafür Aufkleber oder Stempel zu sammeln. Auch eigene schulische Veranstaltungen oder Angebote im Urlaub können quittiert und gesammelt werden. Wer bis zum 28. Februar 2018 zehn Sticker oder Unterschriften gesammelt hat, kann das Heft in einem mit Absender versehenen Briefumschlag an die Stadtverwaltung Ludwigsfelde, Abteilung Kultur, Rathausstr. 3, 14974 Ludwigsfelde einsenden. Als Belohnung werden die kleinen Kulturfans ins Klubhaus Ludwigsfelde eingeladen, wo sie ein kleines Geschenk sowie ihre KULTURkunden erhalten.

Entstanden ist der Kulturpass auf Initiative des Klubhauses Ludwigsfelde und der Agentur für Ansichtssache. Herausgeber ist die Stadt Ludwigsfelde. Der Kulturpass wird ab sofort regelmäßig zu jedem neuen Schulhalbjahr verteilt.

Text: Marketing Ludwigsfelde/Foto: Crayons (adapted) via Pixabay