Stadtblatt-online.de

Spendenmöglichkeiten für die Ukraine

Die Kämpfe in der Ukraine gehen unvermindert weiter, bis zu eine Million Menschen sind mittlerweile geflohen. Zahlreiche Hilfsorganisationen versuchen, den Betroffenen zu helfen und sind auf Unterstützung angewiesen.

Die Kämpfe in der Ukraine gehen auch vor möglichen Verhandlungen unvermndert weiter. Mit Cherson ist am Mittwoch die erste Großstadt unter russische Kontrolle geraten. Das am Asowschen Meer gelegene Mariupol ist eingekresselt und stellt das letzte Hindernis einer Landbrücke von der besetzen Krim zu den Separatistengenieten in der Ostukraine dar. Der russische Vormarsch auf Kiew stockt derweil weiter, während noch für den heutigen Donnerstag eine zweite Gesprächsrunde zwischen Russland und der Ukraine anberaumt ist.

Unterdessen haben bereits eine Million Menschen die Ukraine verlassen, viele davon nach Polen, aber auch in die Slowakei, nach Ungarn und Rumänien. Wer nicht zu Verwandten oder Bekannten in andere europäische Staaten weiterreist, ist in Auffanglagern auf Unterstützung angewiesen. Ein Ende des Flüchtlingsstroms ist derzeit nicht absehbar. Die Hilfsorganisationen benötigen Unterstützung, um die Geflüchteten mit dem Wichtigsten versorgen zu können. Wer spenden möchte, findet hier einen Überblick über verschiedene Vereine und Organisationen, die in der Region aktiv sind.

Übersicht über Hilfs- und Informationsangebote

Hilfe für ukrainische Organisationen

Hilfe für weitere Organisationen

Weitere:

Symbolbild: Pixabay.com