Stadtblatt-online.de

Spenden für die Ukraine: Sammelstellen in Teltow und Kleinmachnow

Laut UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR sind eine Million Menschen vor den russischen Angriffen aus der Ukraine geflohen. In Nachbarländern wie Polen hoffen sie auf Schutz, unter anderem auch in Teltows polnischer Partnerstadt Żagań. In Teltow und Kleinmachnow werden Spenden entgegengenommen.

Die Bürgermeister von Teltow und Kleinmachnow, Thomas Schmidt und Michael Grubert, haben sich unmittelbar auf eine Zusammenarbeit mit Teltows polnischer Partnerstadt Żagań über eine Sammelaktion für Geflüchtete aus der Ukraine verständigt. Dafür wird es jeweils eine Sammelstelle in Teltow und eine Sammelstelle in Kleinmachnow geben. Weil es schnell gehen musste, ging es bereits am Mittwoch in Teltow los. Seit heute (Donnerstag) steht auch Kleinmachnow bereit, um noch bis Freitag Sachspenden entgegenzunehmen.

Wer Güter spenden möchte, kann dies in an folgenden Orten und zu folgenden Zeiten tun:

• Teltow: Stubenrauchsaal im Neuen Rathaus (Bitte das Tor in der Ritterstraße nutzen!)
• Kleinmachnow: Bürgersaal im Rathaus (Seiteneingang Südseite, gegenüber der Grundschule)

Abgabezeiten an beiden Sammelstellen:

• Donnerstag, 03. März 2022, 10:00 bis 18:00 Uhr
• Freitag, 04. März 2022, 10:00 bis 13:00 Uhr

Um sich selbst ein Bild von der aktuellen Situation zu machen, haben sich Thomas Schmidt und Michael Grubert am heutigen Morgen (Donnerstag) mit ersten Hilfsgütern auf den Weg nach Zagan gemacht. Bereits am Freitag oder am frühen Samstag soll ein Transport nach Polen gehen. Ob und wie dann noch regelmäßig weitere Hilfsgüter gesammelt werden, ist noch offen. Die Partner in Żagań werden die Partner in der Region hierüber auf dem Laufenden halten.

Auf den Websites www.teltow.de und www.kleinmachnow.de ist eine Liste veröffentlicht, die von den polnischen Partnern übermittelt wurde. In Żagań werden nur DIESE Hilfsgüter angenommen. Das ist wichtig, um unnötiges Chaos bei der Verteilung zu vermeiden – außerdem wird genau dies derzeit am dringendsten gebraucht. PM

Bild: Redaktion