Stadtblatt-online.de

Gemeinde Kleinmachnow informiert zum Energie sparen

Die Gemeinde Kleinmachnow ruft eine kostenlose Veranstaltungsreihe zum Thema Energiesparen ins Leben. Erste Infoabende fanden bereits im Bürgersaal des Kleinmachnower Rathauses, Adolf-Grimme-Ring 10, statt. Weitere werden folgen.

Kleinmachnow hat sich das Ziel gesetzt, bis 2035 eine klimaneutrale Kommune zu werden. Aufgrund der Ortsstruktur liegen die größten C02-Einsparpotentiale bei den privaten Haushalten. Daher unterstützt die Gemeindeverwaltung die Bürger bei der Umstellung auf regenerative Energien, konkret mit der gemeindeeigenen Solarförderung und durch eine kostenlose Beratung zu Energiesparmaßnahmen.

Die Infoabende zu verschiedenen Themenschwerpunkten mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde finden jeweils von 18:00 bis 19:30 Uhr im Bürgersaal des Kleinmachnower Rathauses statt. Sie sind kostenlos und können ohne Anmeldung besucht werden. Der nächste Termin am Montag, 23. Januar, informiert über Heizungstausch und -optimierung, Wärmepumpen und die Ausstattung mit Fotovoltaikanlagen. In einem 45-minütigen Vortrag berichtet Diplomingenieur Frank Seidlitz, beratender Ingenieur für Bauwesen, Energieberater für Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Baudenkmale, über:

  • Sanierungsmöglichkeiten für Gebäude
  • Fördermittel für das eigene Heim
  • Heizungstausch und -optimierung
  • Wärmepumpe
  • Photovoltaik

Weitere Infoabende sind in diesem Jahr in Form einer regelmäßigen monatlichen Veranstaltungsreihe geplant. Auch hier werden die Themen Energieeinsparung, Umstellung auf erneuerbare Energien sowie Fördermöglichkeiten für Energiesparmaßnahmen für private Haushalte im Fokus stehen. PM

Symbolbild: Pixabay.com