Frische Früchte aus der Ukraine

Am 6. Februar öffneten sich in den Charlottenburger Messehallen unter dem Funkturm die Tore zur Fruit Logistica. Eines der beteiligten 130 Länder in den Messehallen ist die Ukraine. In Halle 10.1 besuchte das TSB den Messestand der Ukraine. Anton Dovhanyuk von der „Assoziation Ukrainian Fresh Fruits“ teilte mit: „Dank dem besonderen Mikroklima in Podillja, vorwiegend in  der Region Winnytsia, unterscheiden sich die Äpfeln durch ihre hohe Waren- und Geschmacksqualität, die die besten Produzenden aus der Region unter einem Dach vereint hat, um die besten Sorten von Äpfeln zu produzieren. Nach modernsten Technologien werden Erzeugnisse nach Qualität geprüft, sorgfältig sortiert und erst dann zu den Verbrauchern transportiert.“ Nicht nur ukrainische Äpfel begeistern die Fachbesucher aus aller Welt auf dem Messegelände in Charlottenburg.

„Frische Früchten das ganze Jahr lang“ – unter diesem Motto stellt der Direktor des Unternehmens „FRUKTONA Organic Berries“, Kostiantyn Kuzmenko, 100-prozentige Biofrüchte und Säfte bei der Messe Fruit Logistica 2019 vor. Er betonte: „Zertifizierte ukrainische Produkte nach den besten Technologien werden in über 20 Länder der Welt erfolgreich exportiert.“ Fachbesucher können sich in der Halle 10.1 bei der Messe Fruit Logistica 2019 persönlich von der herausragenden Qualität der ukrainischen Produkte überzeugen. Anton Dovhanyuk sagte: „Probieren geht über Studieren! Gerne können die Fachbesucher am Stand der Ukraine in Halle 10.1 unsere Produkte sich schmecken lassen. Meine Kollegen und ich freuen sich auf die Besucher.“ Die Fruit Logistica endet am 8. Februar.

Text: Andreas Gröschl/Foto: Volkert Neef