Stadtblatt-online.de

VHS Steglitz-Zehlendorf mit neuem Programm

Die Victor-Gollancz-Volkshochschule in Berlin Steglitz-Zehlendorf präsentiert ihr neues Programm. Die Palette reicht von Fotografie über Zeichnen bis hin zur Familien- und Ahnenforschung.

Die Victor-Gollancz-Volkshochschule erweitert ihr Herbstprogramm laufend. „Es lohnt sich immer wieder, einen Blick in die Online-Kurssuche zu werfen“, so das Bezirksamt Berlin Steglitz-Zehlendorf. Interessentinnen und Interessenten finden im Programmbereich Kultur und Gestalten ab sofort unter anderem folgende Kurshighlights:

•Der neue Fotografie-Kursleiter nimmt die Teilnehmer mit auf Entdeckungstouren in die Welt der analogen Fotografie: von Camera Obscura über Cyanotypie hin zur Lichtmalerei.

•Im Kurs „Freies Zeichnen“ können sich angehende Zeichner an Bleistift und Papier probieren und mehr Selbstvertrauen beim Zeichnen gewinnen.

•Spuren von Kunst und Design des 20. Jahrhunderts in Berlin: Kunst und Kunstschaffende jener Zeit warten darauf, neu entdeckt und verstanden zu werden.

•Im Online-Kurs „Familienforschung / Ahnenforschung“ lernen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, der eigenen Familiengeschichte systematisch auf den Grund zu gehen.

•Außerdem: Neben den beliebten Ikebana-Wochenendkursen zur Adventszeit gibt es nun auch einen regelmäßigen Abendkurs.

Diese und viele andere Kurse können in der Online-Kurssuche auf www.vhssz.de abgerufen werden (Direktlink zur Kurssuche: https://t1p.de/ra3m). Wegen der hohen Nachfrage wird dazu geraten, sich rechtzeitig einen Platz im Wunschkurs zu sichern. PM

Symbolbild: Pixabay.com