Stadtblatt-online.de

Erlebnistag für Schüler im Industriemuseum

Nach zwei Jahren coronabedingtem Rückgang der Veranstaltungen zur Berufs- und Studienorientierung im Industriemuseum der Region Teltow startet das im Museum angesiedelte Informationszentrum mit einem neuen Format: Ab sofort lädt das Museum einmal im Jahr interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13 zu einem Erlebnistag ein. Dabei können sie technische Zusammenhänge spielerisch und praxisnah erkennen, Verbindungen zwischen beruflicher Praxis und schulischem Lehrstoff herstellen und daraus Entscheidungen für die eigene Berufswahl ableiten – so das Konzept des neuen Formats.

Die Schüler erwartet ein interessantes Programm zum Mitmachen und Begreifen technischer Zusammenhänge. Sie können sich an verschiedenen Stationen informieren, selber mitwirken, am 3D-Drucker ihr eigenes Produkt erstellen sowie Anregungen für die eigene Berufswahl erhalten.

Dafür stehen verschiedene Infostationen zur Verfügung wie Amateurfunk, Mikrocontroller, 3D-Drucker, Dampfmaschinenmodelle, Energiewende, Entwicklung des Telefons, Industrie 4.0 und Berufs- und Studienorientierung. An Praxisstationen können die Schüler zudem Modelle einer Taschenlampe, einer elektrischen Klinge oder der Stromerzeugung mit einem Windrad selbst bauen.

Der Erlebnistag findet statt am 26. März von 10:00 bis 15:00 Uhr im Industriemuseum der Region Teltow, Oderstraße 23 – 25, in Teltow. Für Fragen und weitere Informationen können sich Interessierte an die Telefonnummer 03328 3369088 wenden oder eine Nachricht an die E-Mail-Adresse

imt-museum@t-online.de schreiben.

Foto: Industriemuseum Region Teltow e. V.