Neue Paten für Teltows Bäume

Seit dem 19. Dezember hat Teltow zwei Baumpaten mehr. Familien in der Breiten Straße in der Altstadt und der Fichtestraße in Seehof wollen sich in Zukunft um eine Eiche, zwei Walnussbäume und zwei Linden kümmern. Damit steigt die Zahl der Teltower Baumparten auf 15.

Seit dem November 2015 werden in der Stadt Teltow Baumpatenschaften übernommen. Die Paten verpflichten sich, „ihren“ Baum oder „ihre“ Bäume ehrenamtlich zu pflegen. Baumpaten übernehmen eine ehrenamtliche Tätigkeit für das Gemeinwohl, für das es keine finanzielle Zuwendung seitens der Stadt gibt. Die Baumpaten kümmern sich unter anderem um die Wässerung der Bäume bei langanhaltender Trockenheit und pflegen die Baumscheibe. Sie informieren die Stadt über den Zustand des Baumes. Professionelle Arbeiten wie zum Beispiel der Baumschnitt werden auch bei Patenschaftsbäumen nach wie vor von der Stadt organisiert.

Foto: Manfred Richter auf Pixabay