Herbstputz in Kleinmachnow

Der Frühjahrsputz fiel Corona-bedingt aus – am 24. Oktober wird er als Herbstputz nachgeholt. Die Idee: Freiwillige Helfer befreien den Ort und seine Grünflächen von Müll und Unrat und setzen so ein Zeichen für Umwelt- und Naturschutz.

Am Sonnabend, 24. Oktober 2020, ist es soweit: Um 10 Uhr wird der abgesagte Frühjahrsputz nachgeholt, um Kleinmachnow und seine Landschaft wird von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien. Schulen, Kitas, Horte, Parteien, Vereine und andere Organisationen werden die Gruppe „Landschaft und Naturschutz“ der Lokalen Agenda 21 und den Bürgermeister, die den Herbstputz organisieren, wieder tatkräftig bei der Müllsammelaktion unterstützen.

Über den ganzen Ort verteilt wird es mehrere Sammelschwerpunkte geben, die erstmals auch mit Werbebannern kenntlich gemacht werden. Selbstverständlich dürfen sich an allen Treffpunkten weitere Interessierte der Aktion anschließen, denn viele fleißige Helfer werden noch benötigt. Diese werden alle als kleines Dankeschön von Bürgermeister Michael Grubert ab 12 Uhr an der Südseite des Rathauses (Innenhof) zu einem geselligen Ausklang eingeladen.

Folgende Standorte sind allgemeine Treff- und Müllsammelpunkte:

• Stolperwegsiedlung – Eichhörnchenweg/Glascontainer

• OdF-Platz

• Hohe Kiefer – Sowjetisches Ehrenmal

• Steinweg/Ecke Heidefeld

• Zehlendorfer Damm/Allee am Forsthaus

• Schleuse/Allee am Forsthaus

• Zehlendorfer Damm/Fontanestraße (Kiebitzberge)

• Schopfheimer Allee/Ecke Adolf-Grimme-Ring (am Fußgängerüberweg)

• Zehlendorfer Damm/Einfahrt zur Hotelanlage NH Hotel

• Parkplatz/Infotafel Adam-Kuckhoff Platz

Einmalhandschuhe und Müllsäcke können vorab im Bürgerbüro zu den Öffnungszeiten abgeholt werden. Weitere Treffpunkte, die bei Redaktionsschluss noch nicht feststanden, sind unter Tel. 033203/877-2143 oder unter lokale.agenda@kleinmachnow.de und www.kleinmachnow.de abrufbar. PM

Symbolbild: Pixabay.com