Kleinmachnow putzt sich für den Frühling heraus

Kaffeebecher, Verpackungen, Flaschen, ja sogar Waschmaschinen und alte Reifen – beim Spaziergang am Teltowkanal oder an anderen Orten in Kleinmachnow kommt man oft aus dem Staunen nicht mehr heraus. Müll, der eigentlich in den Eimer oder in die Tonne gehört, wird achtlos in die Landschaft geworfen. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch gefährlich werden für Tiere und Umwelt. Die Gemeinde Kleinmachnow hat den Frühjahrsputz im Ort mittlerweile zu einem festen jährlichen Termin gemacht. Zwar räumt man den Müll der anderen weg, aber das kann man ja auch positiv sehen: Man bleibt in Bewegung und lernt dabei auch noch nette Leute kennen. Am 27. März ist es wieder so weit.

Organisiert wird der Frühjahrsputz von der Gruppe Landschaft und Naturschutz der Lokalen Agenda 21 und dem Bürgermeister. Wer mithelfen will, kommt in Kleinmachnow zwischen 10:00 bis 12:00 Uhr zu einem der festgelegten Treffpunkte:

  • Stolperwegsiedlung – Eichhörnchenweg / Glascontainer
  • OdF-Platz
  • Hohe Kiefer / Sowjetisches Ehrenmal
  • Steinweg / Ecke Heidefeld
  • Zehlendorfer Damm / Allee am Forsthaus
  • Allee am Forsthaus / Parkplatz Schleuse
  • Zehlendorfer Damm / Fontanestraße (Kiebitzberge)
  • Schopfheimer Allee / Ecke Adolf-Grimme-Ring (am Fußgängerüberweg)
  • Zehlendorfer Damm / Einfahrt zur Hotelanlage NH Hotel
  • Adam-Kuckhoff-Platz / Parkplatz Infotafel

Im Anschluss an den Frühjahrsputz lädt Bürgermeister Michael Grubert wie in jedem Jahr zu einem netten Beisammensein in den Rathausinnenhof.

Foto: Gesammelter Müll an der Friedensbrücke beim Frühjahrsputz in Kleinmachnow

Text/ Foto: Andrea Nebel