Mobile Tests in Steglitz-Zehlendorf

Vielen Bürgerinnen und Bürgern sind die beiden Fahrzeuge sicher schon aufgefallen: Seit gut einer Woche steht eine mobile Schnell-Teststation vor dem Gebäudeteil E des Rathauses Zehlendorf in der Kirchstraße.

An dieser Teststelle werden momentan, beauftragt durch die Senatsverwaltung Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Schnelltests ausschließlich für Mitarbeitende der ambulanten Pflegedienste durchgeführt. Diese Zielgruppe wurde im ersten Schritt ausgewählt, da der Schutz vor Infektionen in Pflegeeinrichtungen und auch in der häuslichen Pflege von größter Bedeutung ist und Corona-Infektionen gerade bei älteren Menschen schwerwiegender verlaufen können.

Diskutiert wird aktuell, auf welche weiteren Zielgruppen, insbesondere im Bildungswesen, die Angebote ausgeweitet werden. Die Testfahrzeuge sind überwiegend vor Ort, es handelt sich jedoch, um mobile Teststationen, die in einem akuten Fall zu einer Einrichtung abgerufen werden.

Dazu Gesundheitsstadträtin Carolina Böhm: „Ich begrüße die Ausweitung der Berliner Teststrategie in unserem Bezirk, Steglitz-Zehlendorf war einer der ersten Standorte für mobile Teststationen. Die Schnelltests sind ein wichtiger Baustein, vor allem im Erkennen von asymptomatischen Personen, die trotzdem das Virus mit sich tragen können. Wir sind in einem engen Austausch mit der Senatsverwaltung für Gesundheit um eine Ausweitung der Zielgruppen zu erreichen. Verbessert werden muss allerdings die Logistik, ein verlässliches Anmeldesystem fehlt bislang.“ PM

Symbolbild: Pixabay.com