Erzbischof, Rabbiner und Superintendentin segnen den Königlichen Weinberg in Potsdam

Am Sonntag, 8. September, lädt die Mosaik-Berlin gGmbH um 14.00 Uhr zur Segnung des Königlichen Weinbergs auf dem Klausberg in Potsdam ein. Unter der Schirmherrschaft der Bundestagsabgeordneten Dr. Manja Schüle werden S.E. der Erzbischof von Berlin, Dr. Heiner Koch, der Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka und die Superintendentin des Kirchenkreises Potsdam, Angelika Zädow, die Feier leiten und dem Weinberg auch den Segen spenden. Im Anschluss an die ökumenische Liturgie sind alle Gäste eingeladen, zwischen den Rebstöcken ein gemeinsames Picknick mit Selbstverpflegung und Wein vom Königlichen Weinberg zu feiern.

„Der Königliche Weinberg als inklusiver Arbeitsort für Menschen mit Behinderung steht für eine Gesellschaft, die zusammenhält und in der jeder dazugehört – unabhängig von seinen Fähigkeiten oder Talenten, von Herkunft, Hautfarbe oder Geschlecht, von seinem Glauben oder seiner Weltanschauung. Diesen Zusammenhalt wollen wir gemeinsam feiern“, so Bundestagsabgeordnete Manja Schüle.

Quelle: Presseinformation / Foto: Pixabay