Stadtblatt-online.de

Fahrt zum Filmfestival in Żagań

Wie seine Partnerstadt Teltow zusammen mit den Nachbargemeinden organisiert auch das polnische Żagań ein Filmfestival. Für den 09. Juli lädt die Stadt zur Teilnahme am zweitägigen Filmsommer ein.

Bildrechte: Stadt Teltow / Urząd Miasta Żagań

Nicht nur in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf gibt es den beliebten Kinosommer. Auch Teltows polnische Partnerstadt Żagań veranstaltet ein Filmfestival. Leitmotiv des Filmsommers ist jene Filmkultur, die sich auf eine besondere Art und Weise mit Grenzen und Grenzräumen auseinandersetzt und dabei zugleich eine universelle Sprache spricht.

In diesem Jahr steht das Thema der Bewegung, der Reise, sowohl zwischen Welten, wie auch zwischen Epochen, im Zentrum. Vom 09. bis 10. Juli 2022 lädt die Stadt Teltow interessierte Cineasten zu einer gemeinsamen Fahrt nach Żagań ein.

Am 09. Juli erwarten die Gäste zwei Filmvorführungen: Gezeigt werden zum einen „Fabian oder der Gang vor die Hunde“ von Dominik Graf (2021), zum anderen erwartet das Publikum eine metaphysische Reise in die slawischen Anfänge der Berliner Stadtgeschichte. Titelgebende Figur ist die mythologische Gestalt des Wassergeists „Undine“ (2020), die sowohl aus slawischen wie auch aus nordischen Mythen bekannt ist.

Neben den Filmvorführungen wird es einen Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion sowie eine von eindrucksvoller Filmmusik begleitete Eröffnung der Ausstellung „Die Musik von Komeda“ von Andrzej Winiszewski geben.

Am zweiten Tag begeben sich die Teilnehmer auf eine Studienreise nach Potsdam in den Filmpark Babelsberg und tauchen in die Geheimnisse der Filmproduktion ein. Im Anschluss geht es endgültig zurück nach Teltow.

Wer an dieser zweitägigen Fahrt teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail unter d.pagels@teltow.de oder telefonisch unter 03328 4781 245 bei Herrn Dirk Pagels nach genaueren Informationen erkundigen. Die Teilnahme am Filmfestival sowie die Fahrt, die Unterbringung, die Verpflegung und der Besuch der Filmstudios in Babelsberg sind kostenfrei. PM

Symbolbild Artikel: Pixabay.com