Vergessenes Denkmal: Der Waldfriedhof in Kleinmachnow

Den Südwestkirchhof in Stahnsdorf kennt man selbstverständlich, vom Waldfriedhof in Kleinmachnow hört man dagegen seltener. Am kommenden Freitag um 15:30 Uhr können Interessierte das Kleinod bei einer Lesung kennenlernen und sich auch selbst ein Bild machen.

Der Heimat- und Kulturverein Kleinmachnow wird zusammen mit der Evangelischen Kirchgemeinde einen kleinen Empfang zur Vorstellung der Publikation „Der Waldfriedhof – Gräber unter märkischen Kiefern“ von Thomas Kienberg, R. Mach, A. Mueller und I. Saupe geben. Dafür stehen Bianca Pfeifer, die Leiterin der Friedhofsverwaltung, und Beate Scheefer von der Werkstatt für Grabdenkmale für Fragen zur Verfügung.

Nach der Begrüßung an der Friedhofskapelle wird ein kleiner Vortrag in die Geschichte des Friedhofs und seiner Kapelle einführen, anschließend wird dem interessierten Publikum das neue Buch „Der Waldfriedhof – Gräber unter märkischen Kiefern“ vorgestellt und der Heimat- und Kulturverein nimmt Bezug auf die Gedenkkultur und „Ehrengräber“. Anschließend bleibt bei einem kleinen Empfang viel Zeit für Gespräche.

Mit diesem Angebot will die evangelische Kirchengemeinde eine Diskussion anstoßen, wie die Bürger von Kleinmachnow ihre Friedhofskultur selbst mitgestalten wollen.

Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Kleinmachnow/ Foto: TSB