Tesla kommt nach Brandenburg

Tesla-Chef Elon Musk hat bei der Verleihung des „Goldenen Lenkrads“ verkündet, im brandenburgischen Grünheide, also direkt im Speckgürtel Berlins, eine „Gigafactory“ bauen zu wollen. In Berlin soll ein Design- und Entwicklungszentrum errichtet werden.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke freut das sehr: „Tesla kommt mit einer Großinvestition nach Brandenburg. Das ist eine hervorragende Nachricht für unser Land. Wir haben uns dafür seit längerem in intensiven Gesprächen und mit guten Argumenten eingesetzt. Die Giga-Fabrik wird Brandenburg als innovativen und internationalen Standort einen weiteren Schub und sehr vielen Menschen gute Arbeit geben. Ich danke allen, die sich dafür in großer Vertraulichkeit eingesetzt haben.“

Auch Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller fand positive Worte. „Unsere Investitionen in Wissenschaft und Forschung bescheren Berlin ein neues goldenes Zeitalter. Das zeigt die großartige Entscheidung von Tesla, die Metropolregion Berlin als ihre europäische Entwicklungs- und Produktionsbasis zu wählen. Es ist ein weiterer Beleg für die enorme Attraktivität unseres Innnovationsstandorts, der mit seiner Forschungs- und Wissenschaftsszene geradezu ein Magnet für große Unternehmen geworden ist. Nach Siemens folgt nun das nächste Großprojekt für die Industrie der Zukunft, und auch andere Weltkonzerne wie SAP, Google und Amazon setzen verstärkt auf die Forschungs- und Entwicklungskompetenz in der Metropolregion. Wir profitieren dabei von Tausenden Fachkräften und Talenten, die von unseren Hochschulen aus der ganzen Welt angezogen und ausgebildet werden, und von der Innovationskraft unserer Wissenschaftseinrichtungen. Deswegen entwickeln wir diesen Bereich strategisch weiter und werden unsere Investitionen konsequent fortsetzen.“

Foto: Tesla © 2019