Stadtblatt-online.de

Stahnsdorf: Busknoten an der Waldschänke geht in Betrieb

Am 06. September wird der Stahnsdorfer Busknoten an der Waldschänke in Betrieb genommen. Damit entfallen auch die Ersatzhaltestellen in der Umgebung.

Nach Umsetzung der Planungen und Erhalt der notwendigen Genehmigungen kann nun die bereits vorfristig fertiggestellte Verknüpfungshaltestelle Stahnsdorf, Waldschänke ab Dienstag, 06. September 2022, um 04:40 Uhr für den Linienverkehr in Betrieb genommen werden. Erstmals wird dann auch der neue Bussteig an der Wannseestraße angefahren.

Dieser Lageplan sorgt auch auf den Bussteigen ab sofort für eine bessere Orientierung. Grafik: Regiobus

Im Zuge der Erweiterung wurde die Nummerierung und die Abfahrtspositionen der einzelnen Linien verändert.
Die neue Aufteilung ist wie folgt:

  • Steig 1: Linien X1 und 601 nach Potsdam
  • Steig 2: Linie 626 nach Teltow über Ruhlsdorf und Linie 627 nach Sputendorf
  • Steig 3: Linie 623 nach Berlin, Linie 628 nach Kleinmachnow, Linie 629 nach Teltow, Linie N12 nach Berlin und Stahnsdorf sowie N13 nach Potsdam
  • Steig 4: Linien X1, 601, 602 und N13 nach Teltow, Linie 620 nach Berlin und Teltow
  • Steig 5: Linie 622 nach Berlin-Zehlendorf (U Krumme Lanke)

Die Ersatzhaltestellen am Kreisverkehr Potsdamer Allee/Schleusenweg werden in dem Zuge außer Betrieb genommen. Die Baufahrpläne auf den Linien X1, 601, 602, 620, 623, 626, 627, 628, 629 und N13 enden zeitgleich. Es kommt zu leichten Fahrzeitänderungen im gesamten Linienverlauf. Die Anschlüsse finden wieder an der Haltestelle Stahnsdorf, Waldschänke statt. PM

Titelbild: Redaktion