Ausstellung zum Mauerfall

Er begleitete die Proteste gegen die DDR-Regierung im Oktober 1989 in Potsdam, er bildete die lange Autoschlange Richtung Westberlin am Grenzübergang Dreilinden einen Tag nach dem Mauerfall am 09. November 1989 ab und war dabei, als wieder einen Monat später tatsächlich die Mauer fiel und in Düppel das erste Betonteil von einem Kran emporgehoben wurde. Er hielt die Freude auf beiden Seiten der Mauer beim anschließenden Volksfest mit der Kamera fest, zeigte mit ihrer Hilfe aber auch die Ernüchterung auf der Ostseite, als einige Monate später die Kinder ehemaliger Hausbesitzer Restitutionsansprüche an die Kleinmachnowerinnen und Kleinmachnower stellten und diese daraufhin den Grenzübergang in Düppel blockierten.

Bernd Blumrich ist einer der bekanntesten Einwohner des Ortes und hat in der Region die Ereignisse nach der Wende in Bildern festgehalten. Rund 2.500 Motive allein zu dieser Zeit befinden sich im Archiv des Fotografen unter www.foto-blumrich.de. Blumrich bildet auf seinen Fotos nicht nur Ereignisse ab, der 68-Jährige erzählt Geschichten. Anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls wird im Teltower Rathaus am 12. September um 19:00 Uhr seine Ausstellung „Sehnsuchtsvolle Tage 1989/90“ mit einer Vernissage und einem Bildervortrag eröffnet.

„Den Menschen, die auf meinen Bildern zu sehen sind, sieht man die sehnsuchtsvolle Erwartung, die mit dieser spannenden Zeit einherging, förmlich an“, so der Fotograf. Veränderungen erhofften sich die Menschen damals nicht nur in den politischen Verhältnissen, sondern damit zusammen hängend auch in ihren Wohnsituationen oder im Umweltbereich. Hier waren die Missstände – veraltete Bausubstanz oder die Verschmutzung des Teltowkanals – Ende der 1980er Jahre für alle spürbar.

Bei der Ausstellungseröffnung werden zudem exklusive Filmaufnahmen Blumrichs von der ersten Begegnung der beiden damaligen Bürgermeister von Teltow und Berlin-Zehlendorf in der heutigen Lichterfelder Allee zu sehen sein. Im Anschluss an die Eröffnung beginnt gegen 19:45 Uhr im Stubenrauchsaal ein Bildervortrag mit dem Fotografen. Der Eintritt ist frei.

Foto: Bernd Blumrich