Stahnsdorf: Fachkabinette an der Zille-Grundschule fertiggestellt

Wenn die Schule wieder losgeht, können die Kinder an der Heinrich Zille-Grundschule in Stahnsdorf die neuen zentral gelegenen und barrierefrei zugänglichen Fachkabinette einweihen. Die wurden im neuen Säulengang geschaffen, an dem seit Mai 2019 gebaut wurde. Nun sind die Räume fertig und sobald die Brandmelder da sind, kann die Baufreigabe gegeben werden, teilte die Gemeinde mit.

Momentan gibt es bei den Rauchmeldern Engpässe, aber in der kommenden Woche hofft die Verwaltung auf die ersehnte Lieferung und damit auf eine Nutzungsfreigabe der Räume ab Mitte Mai. Die feierliche Eröffnung der Räume aber kann wegen der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung nicht wie geplant stattfinden.

Durch weitere Umbauten im Hauptgebäude der Schule ist eine neue Raumstruktur entstanden. So verfügt die Heinrich Zille-Grundschule über vier neue Klassenräume, fünf WCs (davon eins behindertengerecht), zwei Aufenthaltsräume für Lehrkräfte, zwei Vorbereitungsräume für Lehrkräfte, vier Förderräume, drei Abstellräume und fünf neue Förderräume im Haus A.

In den kommenden Monaten werden die Räume mit weiteren Utensilien ausgestattet. Bereits in der kommenden Woche soll die IT-Ausstattung installiert werden.

Stahnsdorfs Bürgermeister Bernd Albers hat sich die neuen Fachkabinette bereits angeschaut. „Hier ist in relativ kurzer Zeit ein entscheidendes Stück sozialer Infrastruktur entstanden und meiner Ansicht nach in sehr gelungener Art und Weise“, sagt er. Die Räume seien hell und einladend gestaltet.

Planung und Bau des Projektes kosten knapp 2,6 Millionen Euro. Mit 1,4 Millionen davon sind Fördermittel von der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Text: TSB/ Foto: Gemeinde Stahnsdorf