Großbeeren bekommt eine Million für neues Schulgebäude

Großbeeren darf sich über rund 1.075.000 Euro aus dem Kommunalen Förderprogramm (KIP) des Landes Brandenburg für den geplanten Schulerweiterungsbau freuen. Das Gebäude soll bis zum Schuljahr 2019/20 in Modulbauweise entstehen.

Nicht ganz unbeteiligt an der positiven Entwicklung war Gemeindevertreter und Landtagsabgeordnetet Helmut Barthel. „In vielen Gesprächen auf Landesebene habe ich deutlich gemacht, dass Gemeinden mit schnell wachsenden Einwohner- und Kinderzahlen adäquate Baulösungen brauchen, um schnell reagieren zu können. Die Modulbauweise ist eine mögliche Lösung. Das wurde vom Land letztendlich akzeptiert.“ Den kommunalen Eigenanteil werde die Gemeinde in den Haushalten 2018 und 2019 sicherstellen. Erfreut zeigte sich auch Bürgermeister Tobias Borstel. „Wir brauchen dringend den notwendigen Schulerweiterungsbau für die weiterhin steigenden Schülerzahlen. Deswegen bin ich mehr als erleichtert, dass im kommenden Schuljahr mit der Erweiterung die Problematik der fehlenden Räume ein Ende nimmt. Der gemeinsame Einsatz zwischen Gemeindeverwaltung und Land haben dazu beitragen können, dass das Projekt jetzt endlich erfolgreich zum Abschluss gebracht werden kann.“

Der Schulerweiterungsbau soll gegenüber der Otfried-Preußler-Oberschule entstehen, acht neue Klassenräume, Lehrerzimmer, Vorbereitungsraum und einen eigenen kleinen Schulhof erhalten und den Oberschülern der Ottfried-Preußler-Schule bereitstehen.

Text: PM, TSB Verlag/ Foto: TSB Verlag