Stadtblatt-online.de

Stahnsdorf: Wunschzettel-Briefkasten erneut auf der Freitreppe vor dem Rathaus

Der Gemeindebriefkasten schluckt auch 2021 die niedergeschriebenen Wünsche der Kinder an den Weihnachtsmann. Einsendeschluss zum Weiterversand ist der 06. Dezember.

Aufgrund der aktuellen Umbaumaßnahmen für den neuen Bürgerservice-Bereich, der pandemiebedingt reglementierten Rathausöffnung und verstärkter Hygienemaßnahmen wird der beliebte Weihnachtsbriefkasten auch 2021 nicht im Foyer des Gemeindezentrums aufgestellt. Wie im Vorjahr können Kinder stattdessen ihre persönlichen Wunschzettel und Briefe an den Weihnachtsmann in den Gemeindebriefkasten (in der Stele auf der Freitreppe verbaut) legen.
Einsende- bzw. Einwurfschluss ist in diesem Jahr Montag, der 06. Dezember 2021.

Anschließend schickt die Verwaltung die Briefe gesammelt an das Weihnachtspostamt in Himmelpfort. Von dort erhalten die Kinder einen Weihnachtsgruß per Post. „Wir bitten alle Einwerfer zu beachten, dass das geschlossene Format der Briefe das DIN A5-Format nicht überschreitet. Bitte legen Sie keine Briefsendungen in die Medienrückgabebox der Bibliothek!“, so die Gemeindeverwaltung in einer Mitteilung. Zur einfacheren Trennung der herkömmlichen Eingangs- von der besonderen Weihnachtspost wird außerdem darum gebeten, den Adressaten („An den Weihnachtsmann“) oder den Ort („Himmelpfort“) mit dickem Filzstift deutlich hervorzuheben. PM

Symbolbild: Pixabay.com